Benzindiebstahl

(Neuendettelsau)
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden aus einem auf dem Pendlerparkplatz bei Geichsenhof abgestellten Pkw Opel Tigra ca. 25 Liter Benzin gestohlen. Dazu wurde der Tank des Fahrzeugs vom hinteren rechten Radlauf aus angebohrt. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt ca. 700 Euro und damit erheblich höher, als der Diebstahlsschaden.
 

Haftbefehl lag bereits gegen alkoholisierten Autofahrer vor

Heilsbronn – Am Sonntag morgen gegen 04.00 Uhr kam ein 23jähriger Mann auf dem Nachhauseweg von einer Veranstaltung mit einer Personengruppe in Streit. Im Zuge dieses Streites schlug er dann zwei jeweils 20jährigen Frauen ins Gesicht. Nachdem er hierauf selbst von einer anderen jungen Frau geschlagen wurde, verständigte er die Polizei. Bereits hier konnte festgestellt werden, dass der 23jährige alkoholisiert war. Kurze Zeit später wurde auf der Polizeidienststelle festgestellt, dass gegen den 23jährigen ein Haftbefehl vorlag. Als diesbezüglich die vorgenannte Örtlichkeit erneut von der Polizeistreife aufgesucht werden sollte, kam der junge Mann der Streife mit seinem Auto entgegen. Bei der anschließenden Kontrolle konnte ein Alkoholwert von annähernd 1,5 Promille festgestellt werden. Der Mann musste sich hierauf einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Trunkenheit im Verkehr. Da er auch die finanziellen Mittel zur Abwendung des Haftbefehls nicht aufbringen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

jugendliche unter Alkoholeinfluß

Mitteleschenbach – Erneut konnte durch die Polizei Heilsbronn am Ortsrand von Mitteleschenbach einen Treffpunkt von Jugendlichen feststellen, an welchem ca. 20 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren angetroffen wurden. In dem ausgedienten Bauwagen mit angebauter Holzhütte wurden mehrere Flaschen Schnaps und mehrere Kästen Bier vorgefunden. Bei mehreren Jugendlichen konnten bei der Kontrolle Alkoholwerte von 0,3 bis 1,66 Promille festgestellt werden. Die Schnapsflaschen, die bereits fast geleert waren, wurden sichergestellt.

Kabeldiebstahl

Heilsbronn: Gegen 01:45 Uhr wurden in der vergangenen Nacht drei unbekannte Männer von einem Wachmann beobachtet, die in der Gewerbestrasse nach Abschrauben eines Zaunes Kabelrollen in ihren Pkw luden. Die drei Männer im Alter von ca. 30 bis 40 Jahren flüchteten und ließen zwei weitere Kabelrollen am Tatort zurück. Bei dem gesuchten Fahrzeug, der auf dem Parkplatz des Nettomarktes abgestellt war, handelt es sich um einen dunklen Pkw. Hinweise werden an die PI Heilsbronn erbeten.
 

Gemeinschädliche Sachbeschädigung

(Neuendettelsau, Geichsenhof)
Offenbar durch mehrfache Fußtritte wurde im Laufe der vergangenen Woche ein Metallpapierkorb, welcher mittels Metallhalterung an einen Baum angeschraubt war, beschädigt. Dabei wurden Papierkorb und Halterung verbogen. Der Papierkorb war neben einer Ruhebank am Waldrand an der Ortsverbin-dungsstraße Geichsenhof – Altendettelsau angebracht. Täterhinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09872/97170.
 

Kurioser Verkehrsunfall

(Lichtenau)
Am Dienstagnachmittag stellte eine 20-Jährige ihren Pkw in ihrer Garage ab, ohne einen Gang einzule-gen und ohne die Handbremse anzuziehen. Sie schloss anschließend das Garagentor. Der Pkw rollte jedoch rückwärts, drückte das Garagentor auf und rollte weiter den abschüssigen Hof hinunter. Der Wa-gen setzte seine ungelenkte Fahrt über die angrenzende Straße hinweg fort und kam er dann zum Ste-hen, als er gegen zwei geparkte Fahrzeuge stieß. Er Schaden an den drei beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Das Garagentor hatte sich übrigens aufgrund der Schwerkraft wieder von selbst geschlossen, nachdem es den Pkw „freigegeben“ hatte.
 

Diesel aus Baumaschinen abgezapft

(Windsbach, Hergersbach)
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden die Tankdeckel eines Baggers und einer Walze aufge-brochen. Aus den Baumaschinen wurden insgesamt ca. 250 l Diesel in Kanister abgezapft. Die Fahr-zeuge standen am Ortsrand von Hergersbach in Richtung Untereschenbach im Bereich einer Baustelle für Kanalarbeiten. Täterhinweise erhofft sich die Polizei unter Tel. 09872/97170.

Verkehrsunfall ohne Verletzte

(Heilsbronn)
Dienstagvormittag bog ein 73-Jähriger mit seinem Pkw Renault von der Tulpenstraße nach links in die Nürnberger Straße ab. Dabei übersah er einen stadtauswärts fahrenden und vorfahrtsberechtigten 26-Jährigen, der mit seinem Motorrad Yamaha unterwegs war. Der Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Unfall nie-mand. Der Renault wurde hinten links und das Motorrad komplett beschädigt. Die Höhe des Gesamt-schadens beträgt rund 6000 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Heilsbronn)
Am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr wurde ein roter VW Sharan in der Ansbacher Straße angefah-ren. Beim Ausfahren aus dem Parkplatz vor einem Drogeriemarkt blieb ein Fahrzeug mit seiner rechten Seite am Heck des geparkten VW hängen. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher stadtauswärts weiter. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass es sich um einen größeren Pkw oder Kleinbus gehandelt hat.
 

Verkehrsunfälle mit Verletzten

(Dietenhofen)
Bei Ausfahren aus einem Firmenparkplatz in der Neustädter Straße übersah Dienstagnacht gegen 23 Uhr ein 53-jähriger Pkw-Fahrer einen 57-jährigen Fußgänger, der gerade die Straße überqueren wollte. Er erfasste den Mann mit der Pkw-Front seines Ford, so dass er zu Boden stürzte. Vom Rettungsdienst wurde der Fußgänger mit mittelschweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand kein Schaden.

(Petersaurach, Wicklesgreuth)
Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr bog ein 20-Jähriger mit seinem Opel Corsa von der Ansbacher Straße nach links in die Kreisstraße AN 10 in Richtung Vestenberg ab. Dabei übersah er eine entgegen-kommende 43-jährige in ihrem Ford. Diese konnte ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen brin-gen und fuhr in den Opel. Durch den Zusammenstoß wurde der Corsa noch in den Mercedes eines 45-Jährigen geschoben, der aus der AN 10 auf die Ansbacher Straße einfahren wollte. Die Fahrerin des Ford wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Opel und der Ford waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 9000 Euro geschätzt.