Kind bei Vollziehung eines Haftbefehls verletzt

HEILSBRONN, LKR. ANSBACH. (331) Am Montagvormittag (21.02.2011) wurde ein 40-jähriger russischer Staatsbürger in einer Asylbewerberunterkunft in Windsbach (Lkr. Ansbach) in Abschiebehaft genommen. Hierbei richtete er ein Messer gegen sein eigenes Kind.

Gestern gegen 10:00 Uhr betraten mehrere Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn die Asylbewerberunterkunft in Windsbach. Die Heilsbronner Beamten hatten den Auftrag, einen Abschiebehaftbefehl gegen den 40-jährigen Wohnungsinhaber zu vollziehen und den russischen Staatsbürger dem Amtsgericht Ansbach zuzuführen. Nachdem ihm der Haftbefehl eröffnet worden war, griff der 40-jährige Familienvater völlig unermittelt nach einem Küchenmesser und hielt dies in drohender Haltung an den Hals seines 1 ½ jährigen Sohnes.

Einen der Beamten gelang es den Mann abzulenken, worauf ein weiterer Beamter die Gelegenheit nutzte und die Hand mit dem Messer des 40-Jährigen von dem Kleinkind wegzog. Hierbei erlitt der Junge eine Schnittverletzung an der Hand. Er wurde umgehend vom Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht.

Der 40-jährige russische Staatsbürger wurde der zuständigen Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht ins Ansbach vorgeführt. Diese bestätigte den Abschiebehaftbefehl. Der Mann wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Fünf Fahnenmasten schwer beschädigt

Heilsbronn: Gestern wurde zur Anzeige gebracht, dass in der Nacht zum Sonntag fünf vor dem Haupteingang der Realschule in der Ansbacher Strasse aufgestellte Fahnenmasten beschädigt wurden. Unbekannte zogen zuerst die Fahnen aus den Halterungen und zerbrachen die fünf Masten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Die Polizei in Heilsbronn bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach den Vandalen.

Pkw überschlug sich

Dietenhofen: Gegen 13:40 Uhr wollte gestern ein 50jähriger Pkw-Fahrer von Lentersdorf kommend nach links in die Staatsstrasse in Richtung Großhabersdorf abbiegen. Dabei übersah der 50jährige einen auf der Staatsstrasse aus Richtung Bruckberg herannahenden Pkw, der von einer 51jährigen Frau gelenkt wurde. Der Pkw des Unfallverursachers prallte gegen die linke Breitseite des vorfahrtsberechtigten Pkw. Dabei kam dieser ins Schleudern, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Fahrzeugdach neben der Fahrbahn liegen. Die 51jährige Pkw-Fahrerin wurde mit Prellungen und einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Der 50jährige blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 13000 Euro.

Diebstahl eines IPhone

Heilsbronn: Gestern gegen 17:00 Uhr wurde aus dem Verkaufsraum eines Autohauses in der Gutenbergstrasse ein IPhone4 im Wert von 800 Euro entwendet. Der Tatverdacht richtet sich gegen ein Ehepaar im Alter von 30 bis 40 Jahren, das nach Ansprache durch den Geschäftsinhaber mit seinen zwei Kindern im Alter von 5 und 9 Jahren fluchtartig das Gebäude verließ und mit einem schwarzen Pkw BMW 7er Serie, altes Modell, Kz. N-FC ?? wegfuhr. Die Polizei in Heilsbronn bittet um Hinweise.

Gastwirt zwei mal angezeigt

Heilsbronn: Zwei Mal zur Anzeige gebracht wurde am Wochenende ein Heilsbronner Gastwirt.
In der Nacht zum Samstag wurden in seiner Gaststätte in der Innenstadt weit nach Mitternacht zwei 17jährige Jugendliche angetroffen, obwohl das Jugendschutzgesetz nur eine Anwesenheit bis 24 Uhr gestattet.
Am Sonntagmorgen führten Anwohner Klage wegen ruhestörenden Lärms aufgrund überlauter Musik. Bei dieser Kontrolle wurden um 05:20 Uhr zudem noch ca. 10 Gäste im Lokal angetroffen.

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Winkelhaid und der B 466

Windsbach: Ein 46jähriger Pkw-Fahrer aus einem Ortsteil von Windsbach befuhr heute gegen 13:00 Uhr die Ortsverbindungsstrasse von Thonhof in Richtung Untereschenbach. Er wollte die Kreisstrasse AN 59 geradeaus überqueren und übersah dabei einen aus Richtung Winkelhaid auf der Vorfahrtstraße von links herannahenden Pkw Mercedes, der von einem 62jährigen aus Wolframs-Eschenbach gelenkt wurde. In der Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß. Der Pkw Mercedes prallte gegen die Fahrerseite des querenden Pkw. Dabei wurde der 46jährige eingeklemmt und schwerst verletzt. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der lebensgefährlich Verletzte in ein Nürnberger Krankenhaus geflogen.
Der 62jährige Mercedesfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Gunzenhausen eingeliefert. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20000 Euro. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Windsbach und Mitteleschenbach, ein Kfz-Sachverständiger und ein Notfallseelsorger eingesetzt.

Alkoholisiert auf dem Weg zur Arbeit

Petersaurach: Nicht auf der Heimfahrt von einer Feier, sondern auf dem Weg zur Arbeit befand sich heute in den frühen Morgenstunden ein 59jähriger Pkw-Fahrer aus dem Großraum Nürnberg. Als er gegen 05:00 Uhr auf der B 14 bei Petersaurach zu einer Verkehrskontrolle angehalten wurde, stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Alkoholtest ergab den Wert von 1,44 Promille. Der Pkw-Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle von der Polizei einbehalten. Der 59jährige wurde schließlich von seiner Ehefrau abgeholt und nach Hause gefahren.

Verdacht einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz

Lichtenau: Über eine Tierärztin wurde gestern zur Anzeige gebracht, dass ein Hund mit großer Wahrscheinlichkeit mit Gift in Berührung kam. Nach Angaben einer 39jährigen Hundehalterin dürfte ihr Setter-Mix das Gift im Waldgebiet nördlich von Immeldorf aufgenommen haben. Der Hund befindet sich wegen starker Verätzungen der inneren Schleimhäute in tierärztlicher Behandlung. Die Polizei in Heilsbronn bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Reifendiebstahl

Heilsbronn: Im Ortsteil Bürglein schlugen gestern in der Zeit zwischen 13:15 Uhr und 13:45 Uhr unbekannte Reifendiebe zu. Aus einer offenstehenden Garage einer Schreinerei in der Großhabersdorfer Strasse wurden 14 Reifen samt Felge entwendet. Die Reifen dürften mit einem Kleintransporter oder Pkw-Anhänger abtransportiert worden sein. Nachbarschaftsbefragungen verliefen bisher ergebnislos. Die Polizei Heilsbronn bittet um Hinweise. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 2000 Euro.