Heilsbronn: Betrunkener zerkratzt Autos und zerstört Stromkasten

Am 02.01.2012, gegen 17.00 Uhr, informierte eine clevere Zeugin die Polizei, weil ein sehr stark alkoholisierter Mann zu Fuß in der Weißenbronner Straße unterwegs war und mit brachialer Gewalt gegen einen Verteilerkasten vorging. Die eintreffende Polizeistreife nahm die Verfolgung auf und konnte den Täter bei weiteren Sachbeschädigung an Fahrzeugen in der Randstraße festnehmen. Am Verteilerkasten einstand ein Schaden von ca. 500.-Euro, an den beiden Pkws dürfte es sich der Schaden auf ca. 1000.-Euro belaufen.
Aufgrund der couragierten Meldung der Zeugin konnten weitere Aggressionsdelikte verhindert und der Täter festegenommen werden. Hinschauen lohnt sich! Schnell und richtig zu reagieren, kann helfen.
 

Heilsbronn: Einbruchsversuch

In der Zeit vom 28.12.2011-01.01.2012 hat ein bislang unbekannter Täter in Heilsbronn in der Fürther Straße versucht, in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses einzusteigen. Hier drückte er das Kellerfenster ein und versuchte eine dahinter quer verlaufende Eisenstange im Mauerwerk zu lockern. Der Einstieg in den leer stehenden Kellerraum des Mehrfamilienhauses gelang jedoch nicht. Es entstand aber ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Die Polizei Heilsbronn bittet um Hinweise unter der Rufnummer 09872/9717-0 und rät: Über ein Drittel der Einbrüche bleibt nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen im Versuch stecken. Aber auch richtiges Verhalten und aufmerksame Nachbarn können Einbrüche verhindern helfen. Unter www.polizei-beratung.de erhalten sie 25 Regeln für ein sicheres Zuhause.
 

Kurzschluss in Trafostation

Dietenhofen – Neudorf Am Samstag Morgen um 9 Uhr kam es in einer relativ neu errichteten Trafostation im Westen von Neudorf aus ungeklärter Ursache zu einem Kurzschluss, bei dem Sicherungs- und Schalteinrichtungen im Wert von ca. 15.000 Euro beschädigt wurden. Während der Geschädigte einen Aufbruch der Türen zum Zwecke des Diebstahls von Kupferteilen vermutete, sah die Polizei hierfür keine Anhaltspunkte.
 

Unfallflucht durch roten Pkw

Heilsbronn – Am Silvesterabend zwischen 18 Uhr und Mitternacht wurde in der Unteren Berghofstraße ein dort ordnungsgemäß geparkter dunkelblauer VW Vento angefahren. Nach Spurenlage war er von einem bergaufwärts fahrenden roten Pkw seitlich gestreift worden, wobei auch der Spiegel umgeklappt wurde. Dies muss der Verursacher bemerkt haben, hat sich aber beim Geschädigten nicht gemeldet. Der Schaden an dem parkenden Pkw beträgt um die 2000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Heilsbronn unter 09872/9717-0.
 

Nach Streit Führerschein los

Petersaurach – Nach einem größeren handgreiflichen Streit in der Silvesternacht, bei dem einiges Inventar zu Bruch gegangen und bei zwei jungen Männer krankenhausreife Verletzungen entstanden waren, setzte sich gegen vier Uhr ein 23-jähriger stark alkoholisiert in seinen Pkw, um zu Verwandten zu fahren. Aufgrund der zwischenzeitlich angerufenen Polizei konnte der aggressive junge Mann gestellt und zur Ader gelassen werden. Einen Alcotest verweigerte er. Dennoch wurde sein Führerschein gemäß Weisung eines Staatsanwaltes sichergestellt. Es erfolgte eine Ausnüchterung bis zum Mittag des Neujahrstages in der Polizeizelle.

Ausländischen Führerschein einbehalten

Lichtenau – In der Nacht zum Samstag, 01.20 Uhr, wurde bei Lichtenau ein 21-jähriger Grieche, der über die Feiertage mit seinen Eltern in Deutschland gewesen war und Freunde besucht hatte, mit seinem Pkw einer Routinekontrolle unterzogen. Dabei wurden Alkoholgeruch und glasige Augen festgestellt, ein Alkotest veranlasst und danach eine Blutprobe im Krankenhaus, sowie die Sicherstellung des ausländischen Führerscheins.