Verkehrsunfall ohne Verletzte

(Heilsbronn)
Am Montagnachmittag befuhr eine 19-Jährige die Alte Poststraße mit ihrem VW Polo in Richtung Badstraße. An der Kreuzung hatte sie einem 20-Jährigen die Vorfahrt zu gewähren, der mit seinem Skoda die Badstraße in Richtung Ansbacherstraße befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Pkw. Durch den Aufprall wurde der Skoda in einen angrenzenden Gartenzaun geschleudert. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Heilsbronn musste ausrücken, um ausgetretenes Öl zu binden.

Sachbeschädigung

(Neuendettelsau)
In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden zwei Briefkästen einer Werbeagentur in der Friedrich-Bauer-Straße gewaltsam aus dem Schloss gerissen. Der Inhalt der Briefkästen bleib auf dem Boden liegen. Entwendet wurde anscheinend nichts. Der hinterlassene Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Anmerkung der Redaktion:
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Nummer 09872-9717-0 entgegen.

Betrunken am Steuer

(Heilsbronn)
Am Samstag gegen Mittag wurde ein 41jähriger mit seinem Pkw in Heilsbronn zur Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein anschließender Alkotest ergab bei dem Pkw-Fahrer genau 0,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Fahrzeugführer muss mit 1 Monat Fahrverbot und einer empfindlichen Geldbuße rechnen.

Trunkenheit im Verkehr

(Lichtenau)
Am Samstagmorgen wurde ein 29jähriger mit seinem Pkw in Lichtenau kontrolliert, nachdem er der Polizei wegen unsicherer Fahrweise auffiel. Bei der Kontrolle konnte starker Alkoholgeruch festgestellt werden, wonach bei dem Pkw-Fahrer ein Alkotest vorgenommen wurde. Dieser ergab knapp 2 Promille, eine Blutentnahme wurde im Anschluss durchgeführt. Gegen den 29-Jährigen wird nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eröffnet und der Führerschein sichergestellt. Neben einer Geldstrafe muss der Pkw-Fahrer mit einem mehrmonatigen Fahrverbot rechnen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

(Dietenhofen)
Leicht verletzt wurde am Freitagnachmittag ein 23jähriger Lkw-Fahrer, der im Bereich Dietenhofen nach links auf die Staatsstraße in Richtung Großhabersdorf einbiegen wollte. Hierbei übersah er einen von links auf der Staatsstraße kommenden Pkw-Fahrer, es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Pkw-Fahrer musste mit Prellungen und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert und behandelt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 15000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Fahrradcodierung in Neuendettelsau

Unter dem Motto „Kampf dem Fahrradklau“ rät die Polizei Heilsbronn den Fahrradbesitzern aus Neuendettelsau und Umgebung, ihre Drahtesel kennzeichnen zu lassen.
In der Zeit von 9 bis 12 Uhr kann am Samstag, 10.09.2011, kann im Sachverständigenbüro Demas, Gewerbering 7 B, Neuendettelsau, jeder Interessierte den bundeseinheitlichen Code in sein Fahrrad eingravieren lassen. Spezialisten des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) bringen den Code zum Preis von 10 Euro am Fahrrad an.
Die Polizeiinspektion Heilsbronn unterstützt diese Aktion, weil nachweislich Fahrraddiebe einen weiten Bogen um codierte Fahrräder machen. Bei der Kontrolle oder dem Auffinden eines solchen Fahrrades kann man sofort bundesweit den Rückschluss auf den rechtmäßigen Eigentümer ziehen.
Deshalb ist die Vorlage des Kaufnachweises und des Personalausweises zur Codierung erforderlich. Fragen zur Aktion beantwortet auch der Fahrradsachbearbeiter der Polizei Heilsbronn, Polizeioberkommissar Karl, persönlich vor Ort oder unter Tel. 09872/9717-27.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Windsbach)
Am Montagmorgen wurde im Industriegebiet in Windsbach festgestellt, dass eine Straßenlampe umgefahren worden war. Am Fohlenhof wurde diese Lampe soweit umgestoßen, dass sie den Maschendrahtzaun einer Landhandelsfirma niederdrückte. Anschließend muss der Verursacher versucht haben, die Laterne wieder aufzurichten. Die Polizei geht davon aus, dass der Schaden von einem Lkw angerichtet wurde. Hinweise auf den Verursacher erhofft sich die Polizei unter Tel. 09872/97170, zumal der Vorgang des Wiederaufrichtens beobachtet worden sein könnte. Der Schaden, der der Stadt Windsbach entstand wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Trunkenheit im Verkehr

(Lichtenau)
In der Nacht zum Donnerstag wurde gegen 2 Uhr eine 47-Jährige mit ihrem Pkw VW zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Über 1,4 Promille ergab dann auch ein anschließend durchgeführter Alkotest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein der Frau sichergestellt.