Alkoholisiert auf dem Weg zur Arbeit

Petersaurach: Nicht auf der Heimfahrt von einer Feier, sondern auf dem Weg zur Arbeit befand sich heute in den frühen Morgenstunden ein 59jähriger Pkw-Fahrer aus dem Großraum Nürnberg. Als er gegen 05:00 Uhr auf der B 14 bei Petersaurach zu einer Verkehrskontrolle angehalten wurde, stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Alkoholtest ergab den Wert von 1,44 Promille. Der Pkw-Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle von der Polizei einbehalten. Der 59jährige wurde schließlich von seiner Ehefrau abgeholt und nach Hause gefahren.

Verdacht einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz

Lichtenau: Über eine Tierärztin wurde gestern zur Anzeige gebracht, dass ein Hund mit großer Wahrscheinlichkeit mit Gift in Berührung kam. Nach Angaben einer 39jährigen Hundehalterin dürfte ihr Setter-Mix das Gift im Waldgebiet nördlich von Immeldorf aufgenommen haben. Der Hund befindet sich wegen starker Verätzungen der inneren Schleimhäute in tierärztlicher Behandlung. Die Polizei in Heilsbronn bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Reifendiebstahl

Heilsbronn: Im Ortsteil Bürglein schlugen gestern in der Zeit zwischen 13:15 Uhr und 13:45 Uhr unbekannte Reifendiebe zu. Aus einer offenstehenden Garage einer Schreinerei in der Großhabersdorfer Strasse wurden 14 Reifen samt Felge entwendet. Die Reifen dürften mit einem Kleintransporter oder Pkw-Anhänger abtransportiert worden sein. Nachbarschaftsbefragungen verliefen bisher ergebnislos. Die Polizei Heilsbronn bittet um Hinweise. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 2000 Euro.

Gelddiebstahl im Kinderhort

Heilsbronn – Relativ fette Beute machte ein unbekannter Täter, der am vergangenen Mittwoch
die Mittagspause im städtischen Kinderhort an der Grundschule nutzte und die Umhängetasche einer Erzieherin plünderte, die diese in einem Schrank der Einrichtung verwahrt hatte. Aus einer Geldtasche wurden die 400 Euro Spielgeld der Hortkinder, die Ledergeldbörse der Erzieherin mit über 100 Euro und persönlichen Dokumenten wurde komplett entwendet. Die Leiterinnen der Hort- und der Mittagsbetreuung an der Grundschule haben eigene Befragungen zur Ermittlung des Täters angestellt, während sich die Polizei Hinweise durch den bisher unbekannten jungen Mann erhofft, der den Geldbeutel der Erzieherin –wenn auch ohne Geld- gefunden und an diese zurückgegeben hat. Der ca. 23 Jahre junge Mann mit Kurzhaarschnitt und Gesichtspiercing wird gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei Heilsbronn zu melden, um nähere Hinweise über die Umstände und die Örtlichkeit der Auffindung zu erlangen.

Holzstoß zweimal angezündet

Neuendettelsau – Am Freitag gegen 19.15 Uhr wurde durch einen aufmerksamen Verkehrs-teilnehmer ein Brand im Waldstück zwischen Neuendettelsau und Reuth auf Höhe des Johannishof entdeckt. Dort war ein Holzstapel mit Stammholz durch einen oder mehrere unbekannte Täter in Brand gesetzt worden. Wie sich herausstellte, brannte dieser Holzstoß schon einmal am Vortag. Hier wurde der Brand jedoch durch einen Fußgänger gelöscht. Im Zusammenhang mit diesen Bränden bittet die Polizeiinspektion Heilsbronn um Hinweise unter Tel. 09872/9717-0.

21-jähriger vor Stadthalle niedergeschlagen

Windsbach – In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es vor der Stadthalle Windsbach zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17jährigen Schüler und einem 21jährigen Mechaniker. Nachdem der 21jährige von dem 17jährigen geschubst worden war, kamen weitere Personen hinzu und gingen den 21jährigen an. Nach einem Fußtritt gegen die Schläfe ging der Mechaniker dann zu Boden, worauf er von weiteren Personen mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen wurde. Der 21jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Neuendettelsau verbracht. Die Täter erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Schilder beschädigt und PKW stehen gelassen

Neuendettelsau – In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein 35jähriger Mann aus dem Landkreis Ansbach in Neuendettelsau mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Straßenschilder. Da der Pkw hierauf nicht mehr fahrtüchtig war, ließ er den Pkw stehen und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Den Mann erwartet nun u.a. ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Autofahrer mit 1,4 Promille geflüchtet

Windsbach – In den frühen Morgenstunden am Samstag prallte ein 55jähriger Arbeiter mit seinem Pkw auf dem Weg zur Arbeit gegen ein auf einer Verkehrsinsel aufgestelltes Verkehrszeichen. Nachdem er von einem hinzukommenden Verkehrsteilnehmer angesprochen worden war, fuhr er mit seinem Fahrzeug weg. Der aufmerksame Verkehrsteilnehmer notierte sich hierauf das Kennzeichen des Unfallfahrzeuges und verständigte die Polizei. Als die Polizeistreife dann an der Unfallstelle eintraf, war auch der 55jährige Unfallverursacher wieder vor Ort. Er hatte sein Fahrzeug zwischenzeitlich nach Hause gefahren und war zu Fuß zur Unfallstelle zurückgekommen, um sein verlorenes vorderes Kennzeichen zu suchen. Nach der Feststellung von Alkoholgeruch wurde bei dem Mann eine Atemalkoholkonzentration von fast 1,4 Promille festgestellt. Neben einem Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erwartet den 55jährigen nun noch ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.

Schülerinnen gegen Friseurin

Petersaurach – Am Samstag Abend kam es in einen Ortsteil von Petersaurach zu einer „Aussprache“ zwischen einer 18jährigen Schülerin und einer 17jährigen Friseurin. Als sich die beiden über den Ex-Freund der 17jährigen, welcher der aktuelle Freund der 18jährigen ist, zu streiten begannen, kamen insgesamt 5 weitere Schülerinnen zwischen 16 und 19 Jahren hinzu. Schließlich kam es zu Übergriffen der insgesamt 6 Schülerinnen auf die Friseurin, wobei diese u.a. ins Gesicht geschlagen wurde. Außerdem wurde der 17jährigen Friseurin noch eine Halskette entwendet, welche diese von ihrem Ex-Freund bekommen hatte. Die 6 Schülerinnen erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, die 18jährige Kontrahentin zusätzlich noch ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Brennholzdiebstahl

Windsbach:
In der Zeit von Samstag, 5.2.11 bis gestern entwendete ein unbekannter Täter ca. 3 Ster Buchenholz im Wert von ca. 200 Euro. Das Holz war ca. 150 m oberhalb der Ortsverbindungsstrasse von Neuses nach Sauernheim im Waldstück „Hopfengarten“ gelagert. Der Abtransport erfolgte aufgrund der Spurenlage mit einem Traktor.