Alkoholisierter Kraftfahrer

Anlässlich einer Routinekontrolle am Montagmittag in Windsbach wurde bei dem Fahrer eines Kleinkraftrades Alkoholgeruch festgestellt. Ein daraufhin durch geführter Alko-Test ergab einen Wert von 0,56 Promille. Bei dem 52-Jährigen wurde daraufhin eine Blutentnahme angeordnet.
 

Erfolgreiche Vermisstensuche

Am Montag erhielt die Polizeiinspektion Heilsbronn vom Seniorenheim in Lichtenau die Mitteilung, dass seit den frühen Abendstunden ein 74 Jahre alter Bewohner, der gehbehindert ist und unter Demenz leidet, vermisst wird. Eine daraufhin eingeleitete großflächige Suchaktion bis in die späten Nachtstunden unter Einbindung von Personensuchhunden verlief zunächst ohne Erfolg.

Die Vermisstensuche wurde am frühen Morgen des Folgetages mit Unterstützung von Einsatzkräften aus dem benachbarten Ansbach und der Diensthundestaffel Nürnberg fortgesetzt. Der Vermisste konnte schließlich wohlbehalten gegen 09.30 Uhr in einem kleinen Waldstück in der Nähe des Parkplatzes Geisberg an der A 6 aufgegriffen werden. Er wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.
 

AKTIVSENIOREN BERATEN; HILFE FÜR EXISTENZGRÜNDER, BETRIEBE UND DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN

AKTIVSENIOREN BERATEN;
HILFE FÜR EXISTENZGRÜNDER, BETRIEBE UND DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN

Wenn Existenzgründer oder Jungunternehmer Hilfe bei Außenhandelsangelegenheiten, bei Planungs- und Finanzierungsfragen bzw. Probleme im Rechnungswesen oder in der Organisation haben, stehen Ihnen die Aktivsenioren freiwillig, ehrenamtlich und honorarfrei zur Seite.

Der nächste Beratungstag der Aktivsenioren im Zusammenwirken mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Ansbach findet am

Montag, dem 2. Juli 2012, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 15.45 Uhr im Landratsamt Ansbach statt.

Aus organisatorischen Gründen kann eine Beratung nur nach vorheriger Terminabsprache erfolgen.

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin im Landratsamt Ansbach unter Tel. 0981/468-1033.

Mit freundlichen Grüßen

Schwarz
Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach GmbH

 

Absage – Das Gastspiel von Mathias Richling – Der Richling Code

“ Das Gastspiel von Mathias Richling – Der Richling Code – in Heilsbronn am Samstag, 23.06.2012 um 20 Uhr muss leider kurzfristig abgesagt werden. Da noch kein Ersatztermin gefunden werden konnte, werden die bereits gekauften Tickets an den VVK-Stellen zurück erstattet.“

Mit freundlichem Gruß,
für den Kulturverein Heilsbronn
Petra Hinkl

Vorfahrtsunfall bei Umleitung

Heilsbronn – Am Samstag Mittag kam es im Ortsteil Ketteldorf zu einer Verkehrsstörung wegen ver-schmutzter Fahrbahn der Kreisstraße AN 17. Für die Dauer der Reinigungsarbeiten war innerorts eine
Umleitung über eine Verbindungsstraße zur Kreisstraße 22 eingerichtet worden. Ein von Heilsbronn kommender und am Ortsbeginn in Richtung Großhaslach umgeleiteter 26-jähriger Pkw-Fahrer stieß am Ortsende in Richtung Großhaslach mit einem von der Ortsmitte her kommenden Pkw eines 33-jährigen zusammen, der dort nach links einbiegen wollte, wo der 26-jährige herkam. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro entstand.
 

Alkoholisierter Kraftfahrer

Windsbach – Anlässlich einer Verkehrskontrolle in Windsbach am Samstag in den frühen Morgenstunden wurde bei einem 53 Jahre alten Autofahrer Alkoholgeruch festgestellt. Der Alko-Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Den Fahrer erwartet jetzt ein mindestens 4-wöchiges Fahrverbot und ein empfindliches Bußgeld.
 

Kaugummiautomaten aufgebrochen

Lichtenau – Am vergangenen Sonntag kurz nach Mitternacht wurden zwei derzeit noch unbekannte Männer in der Holzschuher Straße in Lichtenau beim Aufbrechen eines Kaugummiautomaten beobachtet. Die Täter konnten jedoch noch vor Eintreffen der Polizei flüchten. Nach Zeugenaussagen handelte es sich bei den Unbekannten um zwei 18 – 20 Jahre alte Männer, die einen grauen und einen schwarzen Kapuzenpulli trugen. Die Polizei Heilsbronn hat die Ermittlungen aufgenommen.
 

Nach Unfall Kennzeichen abgeschraubt

Heilsbronn – Erheblichen Ermittlungsaufwand verursachte ungewollt ein junges Pärchen am Sonntag Morgen, nachdem sie von Mausendorf kommend über die Kreisstraße AN 17 am südlichen Ortsrand von Weißenbronn in einen Straßengraben und eine Böschung hoch gefahren waren. Danach hatte der Pkw wieder eine Abwärtsbewegung an der Böschung beschrieben und war mit der Front nach unten an einem Wasserdurchlass stecken geblieben. Da die Windschutzscheibe sowohl an der Fahrer- als auch an der Beifahrerposition geborsten war, war von zwei Verletzten auszugehen. Da aber niemand an der Unfallstelle war und beide Kennzeichen entfernt worden waren gestaltete sich die Suche zunächst schwierig.
Erst ein genauer Blick ins versperrte Fahrzeug ließ eine Rechnungsanschrift für eine junge Frau aus einer Gemeinde südlich von Ansbach erkennen. Nachdem die Polizei durch ihre Ermittlungen dort den Eltern einen morgendlichen Schreck eingejagt hatte, führte die Spur schließlich weiter nach Neuendettelsau, wo die 18-jährige bei ihrem Freund übernachtete, der auch mit im Fahrzeug gesessen hatte. Beide waren leicht verletzt. Wie sich herausstellte, hatte die ortsunkundige junge Fahrerin die Einmündung bei Weißenbronn übersehen und war über die Kreisstraße in die Böschung gefahren. Wegen der Gefahr auslaufender Betriebsstoffe hatte die Polizei den verunfallten Pkw abschleppen lassen. An dem älteren Fahrzeug war wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 3000 Euro, sonst jedoch kein Fremdschaden entstanden.
 

Beleidigungen und Körperverletzungen unter Jugendgruppen

Heilsbronn – Am späten Samstag Abend gerieten im wesentlichen zwei Jugendgruppen im Bereich des Birnbaumweiher aneinander, wobei zunächst wechselseitige Beleidigungen auf sexueller Basis fielen. Auch eine 44-jährige Bürgerin, die sich couragiert zwischen die beiden rivalisierenden Gruppen gestellt und sie zum friedlichen Miteinander gemahnt hatte, wurde übelst beleidigt. Schließlich kam es in dem Durcheinander doch noch zu Körperverletzungen, bei denen insgesamt fünf Jugendliche bzw. junge Erwachsene durch Faustschläge, Fußtritte und ähnliche Angriffe Platzwunden, Schürfwunden und Prellungen davontrugen. Zwei Personen mussten im Krankenhaus versorgt werden.

Ersthelfer zu Personenunfall gesucht

Petersaurach – Eine 52-jährige Joggerin wurde am Samstag Morgen gegen 07:05 Uhr auf der derzeit wegen eines Brückenschadens gesperrten Ortsverbindung Wicklesgreuth – Petersaurach von einem neueren dunkelblauen Audi mit Nürnberger Kennzeichen an der linken Körperseite gestreift, kam zu Fall und zog sich dabei eine Platzwunde am Kopf, eine Gehirnerschütterung und Prellungen an der linken Hüfte zu. Der Verursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Kurz danach kam der Fahrer eines grauen VW der ge-stürzten zu Hilfe. Zur Klärung des Unfallherganges wird dieser Ersthelfer gesucht und gebeten, sich der Polizeiinspektion Heilsbronn als Zeuge zur Verfügung zu stellen.