Brennholzdiebstahl

(Dietenhofen, Seubersdorf)
Zwischen Gründonnerstagabend und Karsamstagnachmittag wurden zwischen Hirschneuses und Seubersdorf ca. 3,5 Ster Holz gestohlen. Das Kiefernholz war gespalten und bereits im Bereich des Lagerplatzes direkt neben einem Grünweg unweit von Seubersdorf aufgeschlichtet und mit einer Plastikplane abgedeckt worden. Die mit Pflastersteinen gesicherte Abdeckung musste also zuerst vom Holzstoß entfernt werden. Da sich noch Holz am Boden befand und auch ein Handschuh zurückblieb, ist nicht auszuschließen, dass der Dieb gestört wurde. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei in Heilsbronn unter Tel. 09872/97170 entgegen.

Trunkenheit im Verkehr

(Windsbach)
Bei der Kontrolle eines 37-jährigen Pkw-Fahrers stellten die Polizeibeamten am Ostermontagnachmittag Alkoholgeruch fest. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,4 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Strafanzeige wegen Trun-kenheit im Verkehr wird erstattet.

Dieseldiebstahl

(Windsbach)
An der Straßenbaustelle in der Wolframs-Eschenbacher-Straße wurde in der Nacht zum Karfreitag kurz vor 22 Uhr aus dem Tank einer dort abgestellten Straßenwalze mittels eines ca. 1 m langen grünen Schlauches Dieseltreibstoff in einen rosafarbenen 30 Liter Kanister abgesaugt. Der Tank war mit einem Schraubverschluss verschlossen. Eine Zeugin beobachtete, wie sich ein Mann über diesem Kanister beugte. Der Unbekannte fühlte sich offensichtlich gestört und flüchtete zu Fuß in Richtung Im Gründle. Kanister und Schlauch ließ er zurück. Bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen war der Kanister übergelaufen. Die Windsbacher Feuerwehr musste sich um das ausgelaufene Dieselöl und die verunrei-nigte Erdoberfläche kümmern. Der Täter wird als kräftig gebaut beschrieben. Er hat kurze, dunkle Haare und war mit einem schwarzen Oberteil und einer schwarzen, 3/4-langen Hose bekleidet.

Körperverletzung auf Beerenweinfest

(Lichtenau)
Die Polizei bittet um Hinweise möglicher Zeugen, welche sich am Freitagabend auf dem Beerenweinfest in Lichtenau/Gotzenmühle aufhielten. In diesem Zusammenhang kam es im Laufe des späten Abends am Außentresen zu Handgreiflichkeiten, wodurch ein Gast mit Schlägen malträtiert und im Gesicht ver-letzt wurde. Der bislang unbekannte Schläger wird wie folgt beschrieben: Größe ca. 175 cm, schlanke Statur, kurze hochfrisierte braune Haare (Stiftkopf), bekleidet mit dunkler Hose und hellem T-Shirt. Im Anschluss der Tat stieg er als Beifahrer in einen weißen Pkw, Marke VW Passat. Weitere Hinweise nimmt die Polizei Heilsbronn unter 09872/97170 entgegen.

Bei Verkehrsunfall verletzt

(Petersaurach)
Am Freitagnachmittag kam eine 47jährige Pkw-Fahrerin auf der Bundesstraße 14 bei Großhaslach mit ihrem Fahrzeug alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und schleuderte in den Straßengraben. Der Aufprall geschah mit einer größeren Wucht, sodass die Airbags auslösten und das Fahrzeug wegen der Beschä-digungen, welche auf ca. 2000 Euro geschätzt werden, abgeschleppt werden musste. Der Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ursache des Unfalls dürfte Unachtsamkeit gewesen sein.

Sachbeschädigung an Kfz

(Dietenhofen)
Am Mittwochfrüh wurde in der Zeit von 06.00 bis 07.30 Uhr an einem weißen Pkw Mercedes, der in einer Hofeinfahrt im Habichtweg abgestellt war, der rechte hintere Reifen zerstochen. Der angerichtete Schaden beträgt ca. 150 Euro. Die Polizei erhofft sich Hinweise von Zeugen unter Tel. 09872/97170.

Brandfall ohne Personenschaden

(Heilsbronn)
Am Dienstagnachmittag wollte eine 63-jährige Frau in einem Heilsbronner Außenort die Zeit während des Schmalzauskochens nutzen, um im Garten noch kurz ihre Blumen zu gießen. Währenddessen entzündete sich jedoch das Fett auf dem Herd von selbst und die gesamte Küche geriet in Brand. Weil die Löschversuche ihres Schwiegersohnes erfolglos verliefen, wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Brand konnte von den Wehren aus den umliegenden Ortschaften schnell abgelöscht werden. Atemschutztrupps kamen dabei zum Einsatz. An der älteren Küche entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Diebstahl von zwei Bienenvölkern

(Petersaurach, Großhaslach)
In den ersten beiden Aprilwochen wurden zwei von vier am Waldrand bei den Weihern zwischen Groß-haslach und Steinbach im Flurstück “Höll” in selbstgebauten Holzkästen untergebrachte Bienenvölker entwendet. Diese braun lasierten Holzkästen besitzen jeweils am Boden eine beidseitig grün gestrichene Holzplatte als Einschub und haben eine Größe von 60 x 40 x 40 cm. Die Einflugleisten sind in blauer bzw. roter Farbe gestrichen. Der Schaden wird auf insgesamt ca. 400 Euro geschätzt.