Vorfahrt missachtet

DIETENHOFEN – Mehrere tausend Euro Sachschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag kurz nach 12 Uhr auf der Staatsstraße 2246. Ein aus Richtung Betzendorf kommender 55 Jahre alter Autofahrer über sah beim Einbiegen in die vorfahrtsberechtigte Straße einen in Richtung Großhabersdorf fahrenden PKW. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Fahrer unter Drogeneinfluss

DIETENHOFEN – Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagnachmittag in Dietenhofen wurden bei einem 27-jährigen Autofahrer drogenkonsumtypische Auffälligkeiten festgestellt. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Bei der anschließenden richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung wurden mehrere Gramm Haschisch aufgefunden und sichergestellt.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

DIETENHOFEN – Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntag gegen 17 Uhr konnte ein 40 Jahre alter Autofahrer keinen Führerschein vorweisen. Ermittlungen ergaben, dass dem 40-jährigen die Fahrerlaubnis behördlich entzogen und bislang nicht wieder erteilt worden war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Fahrzeug überschlug sich

DIETENHOFEN – Am Sonntagabend gegen 19:30 Uhr kam ein 36-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße 11 zwischen Dietenhofen und Neudorf von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer erlitt Prellungen und eine leichte Schnittverletzung. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkotest ergab 1,76 Promille. Bei dem 36-jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Schal entwendet

DIETENHOFEN – Während des Handballtrainings in der Sporthalle in der Ansbacher Straße entwendeten unbekannte Täter am Donnerstagabend zwischen 18:30 Uhr und 20 Uhr aus dem Umkleideraum einen schwarzen Schlauchschal, eine schwarze Trainingshose sowie einen blau-rosafarbenen Kapuzenpulli im Gesamtwert von rund 100 Euro. Die Polizei Heilsbronn bittet um Sachdienliche Hinweise.

 

Glatteisunfall

Dietenhofen –   Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am 02.01.12 gegen 07.15 Uhr zwischen den Ortsteilen Leonrod und Neudorf ereignete. Ein 54-Jähriger geriet mit seinem Pkw Suzuki aufgrund plötzlich auftretender Straßenglätte ins Schleudern und prallte gegen die rechte Böschung. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Pkw wurde durch einen örtlichen Unternehmer abgeschleppt.

Glatteisunfälle zu Neujahrsbeginn

Heilsbronn –   In den frühen Morgenstunden überraschte örtlich auftretende Straßenglätte mehrere Autofahrer. Fast an der gleichen Stelle rutschten zwei Fahrzeuge auf spiegelglatter Fahrbahn in die Leitplanken neben der B 14. Hierbei wurde ein Pkw-Fahrer leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt wird der Schaden auf ca. 8000 Euro geschätzt.

 

Mitteleschenbach – Fast zur gleichen Zeit rutschte bei Selgenstadt eine Pkw-Lenkerin in den Straßengraben. Nachdem der Pkw wieder auf die Straße zurückgebracht werden konnte und nur geringer Schaden am Auto entstand, konnte die Dame ihre Fahrt fortsetzen.

 

Dietenhofen – Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rüdern und Götteldorf wurde ein 20jähriger Autofahrer von der plötzlich auftretenden Glätte überrascht.  Sein Pkw rutschte in den Graben, überschlug sich und kam auf dem Dach, auf der Fahrbahn, zum Liegen. Der Fahrer wurde hierbei nicht verletzt. An seinem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Straftat aus der Luft geklärt

DIETENHOFEN – Nicht schlecht gestaunt haben ein zehnjähriger Quadfahrer und sein Roller fahrender Vater, als in einem Ortsteil von Dietenhofen ein Polizeihubschrauber neben ihnen landete und sie wegen des kindlichen Kraftfahrzeugführers zur Rede stellte. Die Beobachtung führte zur Anzeigenerstattung wegen Fahrens und Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, bearbeitet durch eine hinzugezogene Streife der zuständigen Polizeiinspektion Heilsbronn.

Arbeiter bei Montagearbeiten verunglückt

DIETENHOFEN – Ein 50 Jahre alter Arbeiter führte am Mittwoch Montagearbeiten an Stahlträgern eines Neubaus bei einem Industrieunternehmen in Dietenhofen durch. Kurz vor 12 Uhr kam er aufgrund eines Fehltrittes zu Fall und stürzte auf einen etwa 40 Zentimeter tiefer liegenden Stahlträger. Dabei erlitt der Monteur zum Teil erhebliche Knieverletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Dietenhofen)

Am Sonntag wurde in der Zeit von 15.30 bis 23 Uhr ein in der Pommernstraße auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellter grauer VW Touran mit Neustadt/Aischer Kennzeichen angefahren. Dabei brach der Stoßfänger vorne links. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.