Mindesthaltbarkeitsdatum gleich Wegwerfdatum? Verschwendungssucht bei Lebensmitteln

MERKENDORF

Unter dem Thema „Teller oder Tonne?“ hielten die Diplom-Ökotrophologinnen Heike Straußberger und Gabi Glaser im Merkendorfer Gemeindehaus einen Vortrag. Eine kleine Einführung zum Thema gab Hermann Brunner. Immer mehr Essen wird in Deutschland weggeworfen. weiterlesen Mindesthaltbarkeitsdatum gleich Wegwerfdatum? Verschwendungssucht bei Lebensmitteln

Mit zivilen Mitteln für den Frieden Thomas Oelerich sprach über die Arbeit des „ForumZFD“

MERKENDORF

Unter der Reihe „Themenabende“ der evangelischen Kirchengemeinden Merkendorf und Hirschlach lud Diakon Heinrich Förthner vor Kurzem zum Vortrag „Wie Gewalt und Konflikte sich in Frieden wandeln“. Es referierte Thomas Oelerich vom „Forum Ziviler Friedensdienst“ mit Sitz in Köln im Gemeindehaus Merkendorf. Der Einladung waren gut 25 Interessierte gefolgt. weiterlesen Mit zivilen Mitteln für den Frieden Thomas Oelerich sprach über die Arbeit des „ForumZFD“

Interessanter Vortrag von Pfarrerin Bezold-Löhr beim Frauenfrühstück

MERKENDORF

Der „Frühstückstreff für Frauen“ der evangelischen Kirchengemeinden Merkendorf und Hirschlach lud vor Kurzem in das Evangelische Gemeindehaus zum Frauenfrühstück ein. Nach dem gemeinsamen Frühstück hörten die zahlreich erschienen Zuhörerinnen ein Referat von Elfriede Bezold-Löhr, Pfarrerin in Sommersdorf und Thann (Landkreis Ansbach), mit dem Thema: weiterlesen Interessanter Vortrag von Pfarrerin Bezold-Löhr beim Frauenfrühstück

Dank Jesus ist der Tod nicht mehr sicher – Bibelwoche beschäftigte sich in Merkendorf mit dem Markus-Evangelium

MERKENDORF

In diesem Jahr konnten die Besucher im Evangelischen Gemeindehaus in Merkendorf an vier Abenden Auslegungen von Texten aus dem ältesten Evangelium, dem Markus-Evangelium, das etwa 40 n. Chr. entstand, hören. Am ersten Abend beschäftige Stadtpfarrer Detlef Meyer sich unter dem Titel „Der Himmel reißt auf“ mit Jesu Taufe und der Feststellung, dass ein Leben für Christen ohne Jesu Leben und Liebe nicht möglich ist. weiterlesen Dank Jesus ist der Tod nicht mehr sicher – Bibelwoche beschäftigte sich in Merkendorf mit dem Markus-Evangelium

Festliche Chormusik in der Stadtkirche Mehrere Wolframs-Eschenbacher Chöre gastierten zum Epiphaniaskonzert in Merkendorf

MERKENDORF

Wer die Weihnachtszeit nicht sang- und klanglos beenden wollte, hatte am Epiphaniastag in Merkendorf Gelegenheit, verschiedene Chöre aus Wolframs-Eschenbach in der Stadtkirche zu erleben. Im festlichen Kerzenschein traten der Kammerchor Wolframs-Eschenbach unter der Leitung von Thomas Burger, der Münsterchor der Minnesängerstadt, geleitet von Jörg Scholkowski, der Jugendchor „Next Generation“, ebenfalls geleitet von Thomas Burger, das Duo „Piano Activo“ mit Maximilian Rüb und Jörg Scholkowski und die zwei Trompetenspieler Dietmar Klenk und Markus Bayer auf. weiterlesen Festliche Chormusik in der Stadtkirche Mehrere Wolframs-Eschenbacher Chöre gastierten zum Epiphaniaskonzert in Merkendorf

Jahreshauptversammlung und Verabschiedung des Kreisbrandinspektors Gerhard Schneider beendet aktiven Feuerwehrdienst

MERKENDORF

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Merkendorf konnte Vorstand Ernst Reif neben zahlreichen Aktiv-, Passiv- und Ehrenmitgliedern auch den Kreisbrandrat des Landkreises Ansbach, Thomas Müller, begrüßen. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Der Kreisbrandrat beglückwünschte die Merkendorfer zu ihrer verlässlichen Feuerwehr. weiterlesen Jahreshauptversammlung und Verabschiedung des Kreisbrandinspektors Gerhard Schneider beendet aktiven Feuerwehrdienst

Gottesdienst der besonderen Art

MERKENDORF

Bereits zum fünften Mal stellten die Merkendorfer nun einen Mundartgottesdienst auf die Beine. Für das halbrunde Jubiläum hatten sie sich etwas Besonderes ausgedacht. Regionalbischof und Oberkirchenrat Christian Schmidt verlas die Weihnachtsgeschichte in der fränkischen Mundart. Die Merkendorfer Volksmusikanten und Volkssänger unterstützten ihn dabei mit weihnachtlich-festlichen Liedern und sogar Bürgermeister Hans Popp ließ sich von Initiator Hermann Brunner spontan zu einem Grußwort überreden. Die Orgel spielte Margit Kistner. weiterlesen Gottesdienst der besonderen Art

Wie Kinder schon zu teilen lernen und an andere denken

MITTELESCHENBACH

„Ein bisschen so wie Martin möcht ich manchmal sein“, dachten sich die Vorschulkinder des Kindergartens in Mitteleschenbach und beschlossen bereits im November, zusammen mit ihren Erzieherinnen zu backen. 100 Martinswecken und 80 Windräder aus Blätterteig wurden hergestellt und an Eltern, Großeltern sowie viele Gäste verkauft. weiterlesen Wie Kinder schon zu teilen lernen und an andere denken

Neue Bankleuchter für die Stadtkirche

MERKENDORF

Pünktlich zu Weihnachten bekam die Stadtkirchengemeinde Merkendorf mit Wolframs-Eschenbach für die Kirche neue Bankleuchter. Diese bestehen aus einem Glas, in das Kerzen für die Advents- und Weihnachtszeit gestellt werden können. Die Kerzenbehälter sind durch Blumenvasen für den Rest des Jahres austauschbar. Die neuen Kerzenhalter brannten das erste Mal in den beiden Christvespern an Heiligabend und wurden von einer Würzburger Firma, die schon den im Kirchenschiff befindlichen Leuchter herstellte, geliefert.

Text + Foto: Daniel Ammon

Unbenannt-1

Soziales Projekt „Uns geht’s gut… Und Dir?“ führte nach Nürnberg

MERKENDORF / NÜRNBERG (Eig. Ber.)

18 Musikschüler der Merkendorferin Christa Reller im Alter von sechs bis 16 Jahren machten sich aus Gunzenhausen, Ornbau, Merkendorf und Aurach gemeinsam auf den Weg nach Nürnberg, um in der Cnopfschen Kinderklinik für kranke Kinder ein Weihnachtskonzert zu spielen. Sie musizierten auf Blockflöten, Querflöten, Gitarren und Klavier und brachten das Musical „Der helle Stern“ zur Darbietung. weiterlesen Soziales Projekt „Uns geht’s gut… Und Dir?“ führte nach Nürnberg