Autofahrerin nach Kollision mit Radfahrer geflüchtet

Neuendettelsau – Bereits am Mittwoch gegen 13:15 Uhr stieß ein grüner Kleinwagen, der von einer derzeit noch unbekannten Frau gesteuert worden sein soll, in der Bahnhofstraße in Neuendettelsau beim Verlassen des Parkplatzes des dortigen Netto-Marktes mit einem auf dem Radweg fahrenden Radfahrer zusammen. Der 73-jährige Radfahrer wurde hierbei zunächst auf die Motorhaube und anschließend zu Boden geschleudert. Er erlitt dabei zahlreiche Abschürfungen und Prellungen. Die Fahrerin des Kleinwagens setzte ihre Fahrt in unbekannte Richtung fort, ohne sich um den Verletzten und den entstandenen Schaden zu kümmern.
Der Vorfall, der erst heute bei der Polizeiinspektion Heilsbronn bekannt wurde, soll von einer namentlich nicht bekannten Frau beobachtet worden sein. Die Polizei bittet diese Frau sowie etwaige weitere Personen, die Beobachtungen am Unfallort gemacht haben dringend, sich mit der Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Tel.-Nr. 09872/97170 in Verbindung zu setzen.
 

Brandfall ohne Personenschaden – Update 25.06.2012

Neuendettelsau / Aich – Am Samstagnachmittag ist in Aich bei Neuendettelsau die im Dach eines Einfamilienhauses integrierte Photovoltaikanlage in Brand geraten. Der Brandleider befand sich mit seiner Familie im Wohnhaus, als er die Rauchentwicklung im Garten bemerkte und so den Brand auf dem Dach entdeckte. Er informierte unverzüglich die Feuerwehr und versuchte bis zu deren Eintreffen, zusammen mit einem Nachbar, die Ausbreitung des Feuers zu unterbinden. Die etwa 60 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren löschten den Brand. Der Hauseigentümer und seine Familie blieben unverletzt. An dem Einfamilienhaus entstand erheblicher Sachschaden. Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weitere Sachbearbeitung.
 

Fotos von der FFW Heilsbronn click

Update 25.06.2012

Gemäß den bisherigen Ermittlungsergebnissen spricht derzeit alles für einen technischen Defekt in der auf dem Dach verbauten Photovoltaikanlage als Ursache für den Brand.

Fotos von FFW Neuendettelsau click

Betrunken vom Unfallort entfernt

Neuendettelsau – Am Samstag um 22.25 Uhr kam es in einem Wohngebiet in Neuendettelsau in einer Kurve zu einer Berührung zweier sich entgegenkommender Pkw. Die 51jährige Unfallverursacherin fuhr jedoch nach der Kollision weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die zweite Unfallbeteiligte, eine 37jährige Frau, wendete hierauf ihr Fahrzeug und folgte dem Fahrzeug der 51jährigen Frau bis zu deren Wohnadresse. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte hierauf bei der 51jährigen Alkoholgeruch wahrnehmen. Bei einem Alkoholtest wurden annähernd 1,8 Promille festgestellt. Neben Strafanzeigen wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs erwartet die 51jährige Frau noch ein vorläufiger Entzug ihrer Fahrerlaubnis. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 800,- EUR.
 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

(Neuendettelsau) Am Donnerstag gegen 13.00 Uhr wollte eine 52jährige mit ihrem Pkw VW in Neuendettelsau von der Hauptstraße in die Friedrich-Bauer-Straße nach links einbiegen. Verkehrsbedingt musste sie an der Einmündung anhalten. Dies übersah eine 54jährige Dacia-Fahrerin und fuhr mit ihrem Pkw auf den VW auf. Dabei entstand Sachschaden von Höhe von ca. 9000 Euro. Die Dame im VW wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

Bürgersprechstunde in Neuendettelsau

Wie jeden ersten Freitag im Monat, findet auch am Freitag, 01.06.2012, auf dem Sternplatz in Neuendettelsau die Bürgersprechstunde der Heilsbronner Polizei statt. Der Kontaktbeamte steht in der Zeit von 16 bis 17 Uhr als Ansprechpartner für die Bürger zur Verfügung.
 

Inline-Skater verletzt – Polizei sucht Frau mit zwei Hunden

(Neuendettelsau) Bereits am vergangenen Sonntag ereignete sich gegen 22 Uhr in der Hermann-von-Bezzel-Straße ein Unfall, bei dem ein Mann auf seinen Inlinern verletzt wurde. Der 65-Jährige hatte dort die Straße befahren, während eine Frau ihre beiden Hund ausführte. Die angeleinten Hunde hatten sich auf dem Gehweg befunden, während die Frau auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite stand. Der Mann wurde durch die quer über die Fahrbahn gespannte Hundeleine zu Fall gebracht und erlitt Prellungen und Schürfwunden. Die Frau kümmerte sich zwar zunächst um den Gestürzten, wollte ihm aber anschließend ihre Personalien nicht angeben. Zur Aufklärung des Unfalls sucht die Polizei deshalb nach der ca. 45 Jahre alten, ca. 155 cm großen und kräftigen Frau, die mit zwei Huskyähnlichen Hunden unterwegs war.
 

Kradfahrer schwer verletzt

(Neuendettelsau) Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kradfahrer kam es am Samstagnachmittag auf der Staatsstraße, Bereich Neuendettelsau/Haag. Eine 49jährige Pkw-Lenkerin übersah hierbei an einer Stoppstelle den von rechts kommenden Zweiradfahrer und fuhr auf die Staatsstraße ein. Durch die Kollision wurde der Kradfahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Die Pkw-Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden wird mit insgesamt 3000 Euro angegeben.
 

Ladendiebstahl durch Marktpersonal aufgedeckt

Neuendettelsau – Nicht lange hatte ein 45-jähriger Mann Freude an seinem „billigen Einkauf“: Er war von einem Marktmitarbeiter dabei beobachtet worden, wie er eine Packung Tabak unter seiner Jacke versteckte und dann den Kassenbereich passierte, wobei er zwar seinen sonsti-gen Einkauf, nicht aber dieses Päckchen Tabak im Wert von 22 Euro bezahlte. Nach der Kasse angesprochen, gab er jedoch den Sachverhalt unumwunden zu.

Verkehrsunfall mit 5 Verletzten

(Lichtenau) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch Abend am Schlauersbacher Berg. Ein mit fünf Personen besetzter Pkw fuhr von Neuendettelsau kommend in Richtung Staatsstraße 22 23. In einer Linkskurve geriet der Pkw wegen einem Fahrfehler des 19-jährigen Fahrers ins Schleudern. Anschließend kam der Pkw von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Wasserdurchlass. Dadurch überschlug sich der Pkw mehrmals und kam anschließend auf dem Dach zum liegen. Die 5 Insassen konnten sich noch selbst aus dem Unfallwrack retten. Ein Insasse wurde mittels eines Rettungshubschraubers in ein Nürnberger Klinikum gebracht. Die übrigen zum Teil leichtverletzten Insassen wurden durch den Ret-tungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alkohol als Unfallursache scheidet nach derzeitigen Ermittlungen aus. Die Freiwillige Feuerwehr Neuendettelsau war mit drei Einsatzfahrzeugen am Unfallort und musste die Unfallstelle absperren und austretende Betriebsstoffe binden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 10000 Euro. Der Unfall-Pkw musste abgeschleppt werden.
 

Abfallablagerung

(Neuendettelsau, Haag) Entlang der Verbindung von der Staatstraße 2410 zur Ortschaft Haag wurden im Straßengraben zwei alte Pkw-Räder bestehend aus Felge und Reifen gefunden. Daneben befanden sich unter anderem auch unterschiedliche Kabelummantelungen, die augenscheinlich von den Kabeln abgetrennt worden waren. Täterhinweise erhofft sich die Polizei unter Tel. 09872/97170.