Bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Eine leicht verletzte Person und rund 14.000 Euro Sachschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen in Windsbach. Eine 42 Jahre alte Autofahrerin hatte beim Einbiegen von der Karlsbader Straße in die Moosbacher Straße einen bevorrechtigten PKW übersehen und war mit diesem im Kreuzungsbereich kollidiert. Der Fahrer zog sich hierbei Prellungen zu.
 

Alkoholisierter Kraftfahrer

Anlässlich einer Routinekontrolle am Montagmittag in Windsbach wurde bei dem Fahrer eines Kleinkraftrades Alkoholgeruch festgestellt. Ein daraufhin durch geführter Alko-Test ergab einen Wert von 0,56 Promille. Bei dem 52-Jährigen wurde daraufhin eine Blutentnahme angeordnet.
 

Vorfahrtsunfall bei Umleitung

Heilsbronn – Am Samstag Mittag kam es im Ortsteil Ketteldorf zu einer Verkehrsstörung wegen ver-schmutzter Fahrbahn der Kreisstraße AN 17. Für die Dauer der Reinigungsarbeiten war innerorts eine
Umleitung über eine Verbindungsstraße zur Kreisstraße 22 eingerichtet worden. Ein von Heilsbronn kommender und am Ortsbeginn in Richtung Großhaslach umgeleiteter 26-jähriger Pkw-Fahrer stieß am Ortsende in Richtung Großhaslach mit einem von der Ortsmitte her kommenden Pkw eines 33-jährigen zusammen, der dort nach links einbiegen wollte, wo der 26-jährige herkam. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro entstand.
 

Alkoholisierter Kraftfahrer

Windsbach – Anlässlich einer Verkehrskontrolle in Windsbach am Samstag in den frühen Morgenstunden wurde bei einem 53 Jahre alten Autofahrer Alkoholgeruch festgestellt. Der Alko-Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Den Fahrer erwartet jetzt ein mindestens 4-wöchiges Fahrverbot und ein empfindliches Bußgeld.
 

Vor Polizei geflüchtet und gestürzt

Windsbach– Während einer Streifenfahrt in Retzendorf begegnete am Samstag Abend gegen 20.15 Uhrein junger Fahrer eines Kleinkraftrades dem Polizeifahrzeug und beschleunigte sein motorisiertes Zweirad unvermittelt sehr stark. Dadurch aufmerksam geworden wendete die Streife, um den Fahrer einer Routinekontrolle zu unterziehen. Wegen der Distanz von gut 100 Metern Vorsprung sahen die Polizeibeamten den jungen Fahrer nur immer wieder einmal bei Abbiegevorgängen in einem Wohngebiet vor ihnen. Nach einer Rechtskurve lag er dann plötzlich vor ihnen auf der Fahrbahn, weil er die Kontrolle über das Kleinkraftrad verloren hatte. Bei dem Sturz hatten Fahrer wie Kleinkraftrad einige Kratzer abbekomen. Wie sich sodann herausstellte, war an dem Kleinkraftrad kein Kennzeichen angebracht, vermutlich um polizeiliche Kontrollen zu erschweren. Weil der 15-jährige Fahrer nur eine Prüfbescheinigung für Mofas, nicht jedoch die erforderliche Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad besitzt, muss er sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem waren an dem Zweirad unzulässige leistungssteigernde
Maßnahmen vorgenommen worden. Der junge Delinquent wurde seiner Mutter übergeben.
 

Fensterscheiben eingeworfen

Unbekannte Täter warfen am Montag im Zeitraum von 8 Uhr bis 18 Uhr am Schießwasen in Windsbach mehrere Fensterscheiben eines freistehenden Einfamilienhauses ein. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizeiinspektion erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel. 09872/97170.
 

Verkehrsunfall mit Verletzten

(Windsbach) Am Pfingstmontagabend befuhr kurz nach 18 Uhr ein 39-Jähriger mit seinem Pkw BMW die Staatsstraße 2220 aus Richtung Hergersbach kommend in Richtung Windsbach. Weil er nach links in einen Feldweg abbiegen wollte, setzte er den Fahrtrichtungsanzeiger und verringerte seine Geschwindigkeit. Zwei hinter dem BMW fahrende Motorradfahrer erkannten dies zu spät. Ein 28-Jähriger wich mit seiner Kawasaki nach rechts in das Bankette aus und touchierte den Pkw an der hinteren rechten Fahrzeugseite. Ein 22-Jähriger wollte dem Pkw nach links ausweichen. Dabei touchierte er mit der vorderen rechten Seite seiner Suzuki das hintere linke Seitenteil des BMW. Bei dem Unfall wurde der Pkw-Fahrer leicht an der Hand verletzt. Die Motorradfahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 2000 Euro.
 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

(Windsbach) Am Montagnachmittag wurde ein 52-jähriger auswärtiger Kraftfahrer mit seinem Firmenkleinlaster angehalten, weil er nicht ordnungsgemäß angegurtet war. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizeibeamten musste er zugeben, seit mehreren Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Er wird deshalb zur Anzeige gebracht. Ermittlungen werden auch gegen den Firmenverantwortlichen eingeleitet. Der Beifahrer, der einen gültigen Führerschein besaß, musste die Fahrt fortsetzen.
 

Ölspur in Lanzendorf

Windsbach – Im Windsbacher Ortsteil Lanzendorf wurde eine massive Ölspur festgestellt. Diese zog sich auf einer Länge von ca. 250 m durch den Ort. Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Ölspur bereits am Sonntag zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr verursacht worden sein. Jedoch liegen der Polizei Heilsbronn bislang keine näheren Erkenntnisse hinsichtlich des Verursachers vor. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Heilsbronn nun um Hinweise aus der Bevölkerung zur Ermittlung des Verursachers unter Tel. 09872/9717-0.

Verkehrsunfall beim Abbiegen

(Windsbach) 3 Schwerverletzte sowie Sachschaden in Höhe von rund 14000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen zwischen dem Hergersbacher Kreisverkehr und Wassermungenau auf der Bundesstraße 466 ereignet hat. Eine 20-jährige Fahrerin war im Begriff einen anderen Pkw zu überholen, als dieser nach links abbiegen wollte. Darauf hin kam es zum Zusammenstoß und der Pkw, welcher gerade im Überholvorgang war, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Hierbei kam es auch zu einem Flurschaden im Feld. Die drei Insassen wurden schwer verletzt und wurden zur Beobachtung in verschiedene Krankenhäuser aufgenommen. Die beiden Insassen des abbiegenden Pkw wurden bei diesem Unfall nicht verletzt. An der Unfallstelle kam auch die Freiwillige Feuerwehr aus Abenberg zum Einsatz.