Ausflug der Kinderfeuerwehr Großhaslach nach Katterbach

GROSSHASLACH (Eig. Ber.)

Ende September gingen die „Feuerkids“ auf Entdeckungstour zur Kaserne nach Katterbach. Auf dem Programm stand die Besichtigung des Flugfeldes und der Feuerwache. Der Startschuss fiel um 15:30 Uhr, indem sich die 22 Feuerkids mit ihren Betreuern in den Sprintern der Feuerwehr Großhaslach und Petersaurach auf den Weg nach Katterbach machten. In der Kaserne angekommen wurden wir von Frau Moser recht herzlich begrüßt. Sie erklärte uns kurz ein paar Sicherheitshinweise. Auf dem Standort in Katterbach sind drei verschiedene Hubschraubertypen stationiert: Apache, Chinook und Black Hawk. Zuerst wurde uns der zweimotorige Kampfhubschrauber „Apache“ gezeigt. Der Apache ist ein zweisitziger Hubschrauber, in dem die Besatzung hintereinander sitzt. Der Pilot ist etwas höher im hinteren Bereich und im vorderen Cockpit sitzt der Schütze. Das Cockpit hat nur Front- und Seitenscheiben. Die beiden Triebwerke bringen den Hubschrauber auf eine Höchstgeschwindigkeit von 293 km/h, die maximal zulässige Geschwindigkeit beträgt 365 km/h. Beide Triebwerke haben ca. 1660 PS. Sollte eines der Triebwerke in Brand geraten, werden sämtliche Lüftungsklappen automatisch geschlossen, um das Feuer zu ersticken. Der Apache hat eine Einsatzreichweite von 482 Kilometer. Die beiden Piloten beantworteten geduldig alle Fragen von den Anwesenden. Im Anschluss durften sich noch alle Feuerkids in den Kampfhubschrauber Apache setzen.

Die Kinder aber auch wir Erwachsene waren total begeistert, beim Landen und Starten der Apaches und Chinooks zuschauen zu dürfen. Dann kam natürlich das Highlight: die Besichtigung der Feuerwache in Katterbach.

Hier wurden wir von der Mannschaft des Fire Departments begrüßt. Wir bekamen eine Führung durch die einzelnen Räume der Wache. Es wurde uns erklärt, dass die neunköpfige Mannschaft einen 24-Stunden Dienst hat. Die Rutschstange in der Fahrzeughalle wurde von den Kindern genau betrachtet.

Um ca. 18 Uhr wurde die Führung durch einen reellen Einsatz unterbrochen. Es wurde ein Brandmelder ausgelöst. Sofort rückte die Mannschaft innerhalb weniger Sekunden mit ihren Fahrzeugen aus. Die Einsatzkräfte besetzten das HLF sowie die Drehleiter. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. Die Feuerwehrmannschaft erklärte den Feuerkids, zu welchem Einsatz sie gerufen wurden und wie der Einsatz ablief. Nun wurden noch die verschiedenen Fahrzeuge erklärt und begutachtet. Besonders sehenswert war der „Panther“, der speziell für das Flugfeld eingesetzt wird. Der Panther ist mit einem Tankinhalt von bis zu 12.000l Wasser sowie 1500l Schaummittel das ideale Löschfahrzeug, um den Brandschutz auf Flugbetriebsflächen sicherzustellen. Es war für alle ein sehr interessanter und spannender Tag. Wir möchten uns nochmals bei Frau Moser, allen Piloten und den Feuerwehrkameraden von Katterbach für diese wundervollen Eindrücke sowie für ihre Geduld herzlichst bedanken. Ebenso bei den Kameraden der Feuerwehr Petersaurach, die uns mit ihrem Mehrzweckfahrzeug bei der Fahrt unterstützten.

Text + Fotos: Manuela Imhof / www.feuerwehr-grosshaslach.de

Werbung: