Brandstiftung in Spielhalle – Festnahme eines Tatverdächtigen

SCHWABACH. (448) Gestern Abend (01.04.2019) kam es in Schwabach zu einem Brand in einer Spielhalle. Die Kriminalpolizei Schwabach ermittelte einen mutmaßlichen Brandstifter. Nach ersten Erkenntnissen soll ein zunächst unbekannter Täter gegen 22:50 Uhr den Handtuchhalter der Herrentoilette in Brand gesetzt haben und flüchtete. Angestellte wurden auf das Feuer aufmerksam und konnten es glücklicherweise schnell löschen. Während der Tat befanden sich mehrere Personen in der Spielhalle, die glücklicherweise allesamt unverletzt blieben. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Schwabach einen 29-jährigen Mann, welcher in dringendem Tatverdacht steht, für den Brand verantwortlich zu sein. Dieser leistete Widerstand gegen seine Festnahme. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach hat unverzüglich die Ermittlungen übernommen und erste kriminalpolizeiliche Maßnahmen am Tatort durchgeführt. Der 29-Jährige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung verantworten.

Quelle: PP-Mittelfranken

Werbung: