Gesangverein ehrte verdiente Mitglieder

Rudolf Arlt 70 Jahre im Chor

NEUENDETTELSAU

Im Rahmen einer Feierstunde in der Weihnachtszeit ehrte der Gemischte Chor des Männergesangvereins (MGV) Neuendettelsau zwei verdiente und langjährige Mitglieder. Rudolf Arlt erhielt vom Fränkischen Sängerbund eine Urkunde samt Ehrennadel für 70 Jahre Singen im Chor sowie eine Urkunde vom Deutschen Chorverband, unterzeichnet vom Präsidenten Christian Wulff, ebenfalls für 70 Jahre aktives Singen, verliehen. Auch Helga Hamberger ist geehrt worden. Ihr wurde für 25 Jahre Singen im Chor gedankt und dies mit einer Urkunde und Ehrennadel gewürdigt. Helmut Nusselt, Vorstandsmitglied des MGV, und der Vorsitzende des Fränkischen Sängerbundes, Norbert Schmidt, dankten beiden Mitgliedern für ihre Treue zum Verein und unterstrichen, dass Singen das Herz erfreue – nicht nur das eigene sondern auch die Herzen der Zuhörer. Chorleiter Helmut Lammel setzte diesen Ratschlag sogleich in die Tat um und ließ den Gesangverein einige Lieder anstimmen, sehr zur Freude der Gäste, unter ihnen der zweite Bürgermeister Gottwald Dötzer und Pfarrer Heiner Stahl. Neben den Liedvorträgen waren auch Klänge einer Veeh-Harfe zu hören, die mit zarten Tönen die Feier musikalisch abrundeten. Eine Erzählung von Peter Schneiderhan, „Kennt ihr die Stadt“, las Erika Lammel. Im weiteren Verlauf des Beisammenseins wurde noch eine Bildmeditation mit Pfarrer Gerd Sander gezeigt und Rudolf Arlt plauderte aus dem Erinnerungsschatz des Männergesangvereins 1922, bei dem „ursprünglich nur Männer im mehrstimmigen Chor als Sänger und Mitglieder eingetragen waren.“ Ferner war von zahlreichen Chorleitern in den 70 Jahren seiner Zugehörigkeit die Rede und Arlt ließ die Zuhörer wissen, wo und an welchen Orten überall geprobt und gesungen wurde. Der Jubilar gab noch zu verstehen, dass er, sofern es seine Gesundheit erlaube, dem Gesangverein weiterhin die Treue halten werde.

Text + Foto: Klemens Hoppe

Werbung: