Lkw überfährt Kreisverkehr

Windsbach, B 466 – Montagfrüh gegen 05:20 Uhr befuhr ein 27-jähriger tschechischer Kraftfahrer mit seinem Sattelzug die B 466 von Schwabach in Richtung Wassermungenau. Wegen sehr dichten Nebels erkannte er den Kreisverkehr bei Hergersbach zu spät und fuhr nahezu geradeaus über diesen. Hierbei beschädigte er ein Verkehrszeichen. Anschließend kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Erst nach ca. 40 m kam er im angrenzenden Acker zum Stehen. Der Fahrer konnte den Sattelzug nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Acker herausfahren, da der Motor der Zugmaschine aus der Halterung gerissen worden war. Die Hecktraverse mit Stoßstange und Reservereifen wurde ebenfalls abgerissen. Der Sattelzug musste von vier Abschleppfahrzeugen geborgen werden. Da aus der beschädigten Ölwanne der Zugmaschine Öl auf den schneebedeckten Acker ausgelaufen war, musste die betroffene Ackerfläche abgebaggert werden. Die Feuerwehren aus Windsbach, Brunn und Hergersbach übernahmen Absperrmaßnahmen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf insgesamt rund 45.000 Euro geschätzt.

Quelle: PI-Heilsbronn
Werbung: