Raiffeisen-Bürgerstiftung: Gesellschaftliches Engagement für die Region soll bekannter werden

DIETENHOFEN (Eig. Ber.)

Die Raiffeisen-Bürgerstiftung der Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach eG wurde im Jahr 2016 mit dem Zweck gegründet, gemeinnützige Projekte anzustoßen sowie Vereine und Institutionen zu unterstützen und damit nachhaltig etwas in der Region zu bewegen. Sowohl junge Menschen als auch ältere oder hilfsbedürftige Personen sollen von einer Förderung durch die Stiftung profitieren können. Im April fand nun die dritte gemeinsame Sitzung von Stiftungsvorstand und Stiftungsrat mit den Teilnehmern Rainer Erdel, Markus Pfeiffer, Heinz Henninger, Walter Vogel sowie Sebastian Krißgau statt. Hier konnte Stiftungsvorstand Markus Pfeiffer bekanntgeben, dass im Jahr 2018 der Stiftungszweck bei allen durchgeführten Spenden erfüllt wurde. Zustiftungen habe es im vergangenen Jahr jedoch leider nicht gegeben. Zweckgebundene Spenden erhielt die Stiftung im Jahr 2018 in Höhe von insgesamt 3.500,00 Euro. Außerdem konnte noch eine zweckungebundene Spende von 400,00 Euro verzeichnet werden. Dieser Betrag sei aktuell noch nicht weitergegeben worden.

Stiftungsvorstand Pfeiffer bezeichnete das Jahr 2018 als noch schwierig im Hinblick auf die Wahrnehmung der Stiftung in der Bevölkerung. Viele Menschen würden die Stiftung und deren Engagement noch nicht kennen und auch nicht wissen, dass sie einen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in der Region leiste. Auch wüssten viele nicht, dass man die Stiftung zum einen schon mit kleinen Beträgen unterstützen könne, zum anderen auch bestimmte Geldempfänger oder Empfänger aus einem bestimmten Gemeindegebiet bei einer Spendenzuwendung vorgeben dürfe. Für das Jahr 2019 beschlossen Stiftungsrat und Stiftungsvorstand, noch mehr Engagement in das Bekanntmachen der Stiftung und deren Zwecke zu legen. Da die Stiftung aktuell noch nicht über genügend Spendenmittel verfügt, hoffe man durch einen höheren Bekanntheitsgrad auf die Unterstützung durch Privatpersonen und Unternehmen, damit die Stiftung noch mehr Projekte als bisher unterstützen könne.

Werbung: