Theresien-Gymnasium und N-ERGIE kooperieren

Theresien-Gymnasium und N-ERGIE kooperieren
Für praxisnahen Unterricht und mehr Einblick in technische Berufswelten
Auftakt mit Theaterprojekt zum Thema EnergiewendeMit dem ausklingenden Schuljahr vereinbaren das Theresien-Gymnasium Ansbach und die N-ERGIE Aktiengesellschaft eine zunächst dreijährige Kooperation.Ziel der Zusammenarbeit ist es unter anderem, den Unterricht in naturwissenschaftlichen Fächern mit Beispielen aus der Praxis eines stark technisch ausgerichteten Unternehmens zu bereichern. Für den Wissenstransfer in den Themenfeldern „Energie“ und „Energiewende“ bietet die N-ERGIE beispielsweise Exkursionen oder Fachvorträge an. Zudem unterstützt sie bei Projekt- oder Seminararbeiten.

Durch die Kooperation sollen Schülerinnen und Schülern außerdem frühzeitig Einblicke in die Berufswelt erhalten. Bei Interesse können sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der N-ERGIE einen Tag lang begleiten und ihnen über die Schulter schauen. Darüber hinaus bereiten Experten der N-ERGIE die Schüler mit Bewerbertrainings auf den Einstieg in das Berufsleben vor.

Theaterprojekt „Abschalten“ als Startschuss

Den Auftakte der Kooperation bildet das Theaterprojekt „Abschalten“, das der freischaffende Theatermacher Jean-Francois Drozak mit Unterstützung der N-ERGIE Schulinformation am Theresien-Gymnasium umsetzte. Acht Schülerinnen und Schüler der siebten Jahrgangsstufe bereiteten das Thema Energiewende spielerisch auf.

Im Stück reist ein Japaner aus der alten Welt per Zeitmaschine in die Gegenwart, um etwas abzuschalten. Er weiß nicht, was das bedeutet und entdeckt mit Hilfe einer freundlichen Richterin nach und nach die Bedeutung der Energie für die heutige Welt.

Auf einer zweiten Handlungsebene ist das Publikum gefordert. Besonders, wenn es spannend wird, müssen Zuschauer heftig in die Pedale der drei Fahrräder treten, die Kraftwerke symbolisieren.

Die acht Schülerinnen und Schüler wurden im Juni bei einem Casting ausgewählt und probten vor der öffentlichen Premiere am Donnerstag, 12. Juli, vier Tage lang intensiv.

Auch an der Entwicklung des Theaterstücks war die N-ERGIE beteiligt. Jean-Francois Drozak traf sich im Vorfeld mit Ingenieuren des Nürnberger Energieversorgers. „Sie haben mir erklärt, vor welchen Herausforderungen sie täglich stehen und was im Stromnetz eigentlich passiert“, erläutert er. Diese Informationen hat er in sein Stück einfließen lassen.

N-ERGIE – Partner der Schulen

Die N-ERGIE Schulinformation bringt jungen Menschen die Themen Energieerzeugung, Energiesparen, Umwelt- und Trinkwasserschutz näher. Insbesondere begreift es die N-ERGIE als ihre gesellschaftliche Verantwortung, die Energiewende in ihrer Vielschichtigkeit verständlich zu machen und die Bedeutsamkeit von nachhaltigem Handeln zu vermitteln.

Mit ausgewählten Schulen, wie dem Theresien-Gymnasium Ansbach, geht sie zu diesem Zweck vertiefte Kooperationen ein.

Fotos © N-ERGIE
Bildunterschrift 1: Heiko Linder (Leiter Konzernkommunikation bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft; li.) und Ralph Frisch (Schulleiter Theresien-Gymnasium Ansbach; re.).


Bildunterschrift 2: Schülerinnen und Schüler der siebten Jahrgangsstufe führen das Stück “Abschalten” in der Turnhalle des Theresien-Gymnasiums vor.

 

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.