Zwei Tatverdächtige nach Einbruchsversuch in Juweliergeschäft festgenommen

STEIN. (1771) Zwei junge Männer versuchten am späten Sonntagabend (06.12.2020) in ein Juweliergeschäft in Stein einzubrechen. Die Polizei nahm kurz darauf zwei Tatverdächtige fest.

Gegen 23:40 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale Mittelfranken mehrere Hinweise zu einem aktuellen Einbruchsversuch bei einem Juweliergeschäft in der Steiner Hauptstraße ein. Zwei Männer sollen versucht haben, die Schaufensterscheibe einzuschlagen.

Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Schaufensterscheibe stark beschädigt war. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Stein sowie weiterer Polizeidienststellen fahndeten sofort nach den beiden Männern, die zwischenzeitlich geflüchtet waren. Im Rahmen der Fahndung kontrollierten Polizeibeamte einen 24-jährigen Mann, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Zwischenzeitlich gesicherte Videoaufnahmen erhärteten den Tatverdacht gegen den jungen Mann. Er wurde daraufhin festgenommen.

Der entstandene Sachschaden wird auf einige tausend Euro geschätzt. Ein Entwendungsschaden entstand nicht.

Im Zuge weiterer Ermittlungen geriet ein 52-jähriger Mann in den Fokus der Ermittler. Noch in der Nacht nahmen Polizeibeamte den 52-jährigen Tatverdächtigen in einer Wohnung in Stein fest. Außerdem konnten hierbei mehrere Beweismittel sichergestellt werden.

Gegen beide Tatverdächtige wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Fürth geführt.Quelle: PP-Mittelfranken

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online