Widerstand nach Trunkenheit

(Windsbach)
Am Sonntag gegen 13.40 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass in Windsbach ein stark alkoholisierter Fahrradfahrer unterwegs sei. Die Streife stellte im Anschluss einen 64-jährigen Mann fest, der sich aufgrund seiner Alkoholisierung kaum auf dem Fahrrad halten konnte, woraufhin eine Weiterfahrt unterbunden wurde. Einen Atemalkoholvortest verweigerte er. Dem Mann wurde nun eröffnet, dass eine Blutentnahme durchgeführt werden müsse, woraufhin er massiven körperlichen Widerstand gegen die Polizei leistete. Nach seiner Fesselung beleidigte er die Einsatzkräfte der Polizei und BRK mit Kraftausdrücken. Der 64-jährige muss mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte, Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung rechnen, welche zu einer erheblichen Strafe führen kann.

Bei Verkehrsunfall verletzt

(Heilsbronn)
Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen kam es am Montag gegen 07.40 Uhr im Bereich Heilsbronn. Eine 60-jährige fuhr mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße AN 29 in Richtung Betzmannsdorf und wendete das Fahrzeug. Aus der Gegenrichtung fuhr zeitgleich eine 33-jährige, erkannte die Situation möglicherweise zu spät und kollidierte seitlich mit dem anderen Pkw. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführerinnen leicht verletzt und vorsorglich mit dem BRK ins Krankenhaus verbracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro.

Fahrrad am Bahnhof gestohlen

(Neuendettelsau)
Im Zeitraum vom 02.09.2017, ca. 14.30 Uhr bis 03.09.2017, 07.15 Uhr kam es am Bahnhof in Neuendettelsau zu einem Fahrraddiebstahl. Das Vorderrad des schwarz-blauen Mountain-Bikes der Marke Rockaway war samt Fahrradschloss noch am Ständer vorhanden, das restliche Fahrrad jedoch entwendet. Der Wert beläu