15. Osterbrunnen in Ebersdorf

EBERSDORF / DIETENHOFEN (Eig. Ber.)

Die jüngst vergangenen Maßnahmen ließen es noch nicht so richtig zu, die Vorbereitungen für den Osterbrunnen, wie vor 2020 in Angriff zu nehmen.

Dennoch konnte nichts die emsige Truppe der „Ebersdorfer Frauen“ davon abhalten, im „Home-Office“ Eier zu restaurieren oder neu zu gestalten.

Durch das schlechte Wetter am ersten April-Wochenende musste der Osterbrunnen unter der Woche am Dorfplatz aufgestellt und geschmückt werden. Aufgrund der „verkürzten“ Vorbereitung verzichtete man in diesem Jahr auf die große Girlande, band jedoch zumindest eine halbe.

Dennoch war der Osterbrunnen wie in jedem Jahr ein echter Hingucker und zog auch Leute von weiter weg an, die das Kunstwerk in Augenschein nahmen.

Mit dem Osterbrunnenfest am Karsamstag wird jedes Jahr (außer in den beiden Vorjahren) das Kunstwerk gemeinsam bestaunt und gefeiert. Bei sonnigem Wetter war der Hofplatz der Wirtsfamilie Kuch/Helmreich mit über 80 Gästen mehr als ordentlich frequentiert. Die mitgebrachten Kuchen und Snacks am Buffet fanden reißenden Absatz und die Spendenkasse, mit der der Erhalt der Osterbrunnenausstattung gesichert wird, wurde ordentlich gefüllt. Das Highlight für die Kleineren war wie jedes Jahr ein am Osterbrunnen verstecktes Nest, eines für jedes noch nicht konfirmiertes Kind.

Text + Fotos: Stefan Blank

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online