Am Steuer telefoniert und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

FÜRTH. (1429) Am Freitagmittag (21.09.2018) geriet ein Autofahrer (38) im Stadtteil Weikershof in

eine Verkehrskontrolle. Wie sich herausstellte war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Der Zivilstreife der Verkehrspolizeiinspektion Fürth war der 38-Jährige gegen 12:00 Uhr in der Benno-Strauß-Straße aufgefallen, weil er während der Fahrt am Steuer seines Citroen telefonierte. Bei der anschließenden Kontrolle konnte er seinen Führerschein zwar vorweisen, eine Überprüfung bei der Führerscheinstelle der Stadt Führt ergab jedoch, dass er gar nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Jetzt erwartet den Autofahrer neben einem Bußgeldverfahren wegen Telefonierens während der Fahrt (100 Euro Bußgeld plus Gebühren und Auslagen sowie 1 Punkt in Flensburg) auch ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
Quelle: PP-Mittelfranken

Werbung: