Betriebsunfall in metallverarbeitenden Betrieb – schwere Verletzungen

Windsbach: Am Dienstagnachmittag (24.11.2020) verletzte sich ein Metallbauer beim Bedienen einer Maschine schwer. Er wurde ins Krankenhaus verbracht.
Gegen 13:45 Uhr wurde der Polizeiinspektion Heilsbronn über die Integrierte Leitstelle der Stadt Ansbach ein Arbeitsunfall in einem blechverarbeitenden Betrieb in Windsbach mitgeteilt.
Wie sich herausstellte, bediente ein 25-jähriger Arbeiter eine Exzenterpresse. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen hatte er seine rechte Hand unter der Presse, als er mit dem Fuß die Maschine in Gang setzte. Hierbei zerquetschte sich der Mann zwei Finger.
Der 25-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt. Lebensgefahr konnte ausgeschlossen werden.
Den ersten Ermittlungen nach handelt es sich um einen Bedienungsfehler. Fremdverschulden wird zum derzeitigen Zeitpunkt ausgeschlossen.
Die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.
Der Vorgang wird nun der Staatsanwaltschaft Ansbach, sowie der Berufsgenossenschaft vorgelegt.

Quelle:
Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online