Fahrer ohne Fahrerlaubnis landet in Justizvollzugsanstalt

(Heilsbronn) Weil er bei einer Polizeikontrolle Ende Mai in Heilsbronn keinen Führerschein vorzeigen konnte, wurde jetzt ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Schwabach überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass er damals bei dem Beamten die Personalien seines Bruders angegeben hatte, weil er selbst seit 1995 keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Außerdem gestand er, seitdem immer wieder gefahren zu sein. Bei der Personenüberprüfung stellte sich auch heraus, dass gegen ihn wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth bestand. Dieser wurde ihm von den Polizeibeamten eröffnet und auch gleich vollzogen. Er wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar