Gegen Rechtsfahrgebot verstoßen – Verkehrsunfall verursacht

Dietenhofen: Gegen Rechtsfahrgebot verstoßen – Verkehrsunfall verursacht
Am Dienstagmorgen (12.01.2021) verursachte der Busfahrer eines Linienbusses einen Verkehrsunfall im Gegenverkehr. Es entstand Sachschaden.
Ein 32-jähriger Busfahrer im Linienverkehr befuhr gegen 10:15 Uhr die Ortsverbindungsstraße in Seubersdorf in Fahrtrichtung Herpersdorf, als ihm der Fahrer eines PKW-Volvo entgegen kam.
Der 32-jährige Busfahrer fuhr jedoch mit seinem Gefährt soweit mittig in der Fahrbahn, dass der 40-jährige Volvo-Fahrer nicht mehr ausweichen konnte, den Bus touchierte und gegen eine Gartenmauer fuhr.
Der Verkehrsunfall wurde von Beamten der Polizeiinspektion Heilsbronn aufgenommen, die noch an der Unfallstelle den Unfall klären konnten. Trotz Schneefalls war eindeutig zu erkennen, dass der 32-jährige Mann mit dem Omnibus nicht möglichst weit rechts, sondern mittig auf der Straße unterwegs war.
Im Omnibus befand sich nur ein Fahrgast, der nicht verletzt wurde. Von den beiden Unfallbeteiligten wurde nach bisherigen Sachstand ebenfalls keiner verletzt.
An beiden Fahrzeugen entstand ca. 15.000 Euro Schaden. Ob an der Gartenmauer ein Schaden entstanden ist, wird derzeit noch geprüft. Quelle: PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online