Rehwild neben der Fahrbahn – Kontrolle über das Fahrzeug verloren

Dietenhofen:
Am frühen Donnerstagmorgen (06.05.2021) hatte ein 23-Jähriger seinen PKW nicht mehr
im Griff und fuhr in eine unbestellte Wiese. Am Wagen entstand hoher Sachschaden. Gegen 04:20 Uhr befuhr der 23-jährige Lenker eines PKW Dacia die Staatsstraße 2255 von Ansbach kommend in Richtung Dietenhofen. Kurz vor der Ortschaft Andorf erschrak der Mann wegen eines neben der Fahrbahn stehenden Rehs und fuhr geradewegs in einer Rechtskurve eine ca. 5 Meter tiefer liegende Böschung hinab. Über einen unterhalb der Böschung fließenden Bach fuhr der Mann ungebremst hindurch und rutschte noch ca. 50 Meter weiter über eine unbestellte Wiese. Erst hier kam der Wagen des 23-Jährigen zum
Stehen. Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn waren mit der Unfallaufnahme beauftragt und veranlassten die Abschleppung des Fahrzeugs, welches nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden am Fahrzeug wird auf mindestens 7.000 Euro geschätzt. Neben der Fahrzeugfront, wurde auch die linke Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Die Frontscheibe war gesprungen und die Scheibe der Fahrertüre gebrochen. Nach ersten Ermittlungen wurde der 23-Jährige wohl nicht verletzt. Ein Rettungswagen wurde dennoch zur medizinischen Versorgung vor Ort hinzugezogen. Anhaltspunkte, dass der Mann unter Alkohol bzw. Drogeneinfluss gefahren ist, lagen nicht vor. Ob der Mann auf dem Weg zur Arbeit war, oder gegen die noch geltende Ausgangssperre verstoßen hat, werden die weiteren Ermittlungen klären.

Durch Flucht einer Verkehrskontrolle unterzogen – Fahrer wurde ermittelt

Dietenhofen:
Am Dienstagnachmittag (04.05.2021) sollte ein Mofa-Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden und flüchtete. Die Ermittlungen führten zu einem 15-jährigen Fahrzeuglenker. Gegen 16:40 Uhr befanden sich Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn im Gewerbegebiet von Dietenhofen. Die Polizisten wurden auf ein Verkehrsteilnehmer mit einem Mofa aufmerksam, der vor ihnen fuhr. Die Streifenbesatzung hatte sich entschlossen, das Mofa anzuhalten und den Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Dieser jedoch ignorierte die Anhaltezeichen am Streifenwagen der Polizisten und fuhr davon. Die Beamten nahmen schließlich die Verfolgung mit Blaulicht und Martinshorn auf. Dem Fahrer
gelang die Flucht. Im Rahmen der Fahndung konnte der Fahrzeugführer dann aber doch schnell ermittelt werden. Es handelte sich um einen 15-Jährigen aus Dietenhofen. Weshalb der 15-Jährige dem Streifenwagen davonfuhr und nicht anhielt, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Derzeit wird geprüft, ob möglicherweise am Mofa Manipulationen vorgenommen worden sind, die Auswirkungen auf das Fahrverhalten zur Tatzeit gehabt haben könnten. Hinweise auf den Einfluss von Alkohol bzw. Drogen lagen nicht vor. Sobald die Ermittlungen gegen den 15-Jährigen abgeschlossen sind, wird der Vorgang an die Staatsanwalt Ansbach abgegeben. Die Führerscheinstelle des Landratsamt Ansbach wird ebenfalls zur Prüfung möglicher fahrerlaubnisrechtlicher Regularien informiert.