Gelungene Premiere für junge Leichtathletik-Teams

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)
Um die Sportart Leichtathletik im Nachwuchsbereich interessanter zu gestalten, wurde vom Deutschen Leichtathletik Verband ein neues Wettkampfkonzept für Kinder unter 12 Jahren erarbeitet.

Einer der Kernpunkte der Kinderleichtathletik in neuer Form ist der Teamgedanke. Mindestens sechs Jungen und Mädchen bilden eine Mannschaft, die Leistungen jedes Teammitgliedes werden in der Wertung berücksichtigt und in Mannschafts-Ranglistenpunkte umgerechnet. Gewonnen hat am Ende die Mannschaft mit den wenigsten Ranglistenpunkten. Der erste Wettbewerb nach dieser neuen Kinderleichtathletik im Kreis Ansbach fand im Rahmen der Bahneröffnung 2012 auf der Anlage des Alfred-Kolb-Sportzentrums in Neuendettelsau statt. 10 Mannschaften mit insgesamt 76 jungen Athletinnen und Athleten traten hier miteinander in den Wettstreit. In der Altersklasse U12 waren neben den „DKB-Geparden“ und den „Dinkelsbühler Küken“ auch die „GUNCITY-Fighters“ aus Gunzenhausen, die „Red Devils“ von der LG Landkreis Roth, die „Mini TUSler“ aus Feuchtwangen und die „Gazellen“ als Mannschaft der LG Kreis Ansbach am Start. Die Altersklasse U10 war ein interner Wettkampf der LG Kreis Ansbach. Der TSV Ansbach wurde hier vertreten durch die „Wilde Welle“ und die „Flinken Kids“, der Gastgeber TSC Neuendettelsau stellte die „Rennmäuse“ und zusammen mit dem TSV Windsbach die „Renntiger“. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen und den Teamvorstellungen nahmen die Mannschaften Wettkämpfe wie die 30m bzw. 50m Hindernisstaffeln, die Weitsprungstaffel und den Additionsweitsprung, den Heulerweitwurf und den Medizinballstoß-Dreikampf, einen 40m Sprint und die 6x50m Staffel auf. Nach nur knapp drei Stunden und jeweils vier Disziplinen pro Altersklasse standen die Gewinnerteams fest. Den ersten Platz belegten in der U12 die „DKB-Geparden“ aus Dinkelsbühl, in der U10 war die Ansbacher „Wilde Welle“ siegreich. Um sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, wie der erste Wettkampf der neuen Kinderleichtathletik bei Aktiven, Betreuern und Eltern ankam, bat das Organisationsteam der Leichtathletikabteilung des TSC Neuendettelsau anschließend um Rückmeldungen und Anregungen zur Verbesserung. Die Eindrücke der Beteiligten waren demnach durchwegs positiv, besonders die Kinder, auf die es ja ankommt, waren begeistert und freuen sich schon auf weitere Sportfeste dieser Art!
Foto: Privat

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar