Hauptsonderschau der Orpingtonzüchter in der Aurachhalle

Diese Schau war „wow“ – kein fränkisches „bassd scho“

PETERSAURACH (Eig. Ber.)

Die „Klesterer“ haben Gäste aus ganz Deutschland und diese kamen zu Hauf in die Aurachhalle nach Petersaurach. Der Sonderverein Deutscher Orpingtonzüchter e.V. führte seine Hauptsonderschau nach 20jähriger Abstinenz (die keiner verstehen kann) wieder einmal in Bayern – genauer im schönen Franken – durch. Gastgeber und Mitveranstalter war der Geflügelzuchtverein Heilsbronn. Das eingespielte Team des GZV um Bezirksvorstand und Ausstellungsleiter Constantin Günther stellte seine Fähigkeiten voll in den Dienst der Orpingtonzüchter. So wurde diese Schau ein absolutes Highlight und die Einleitung der Schausaison für eine sehr interessante, große Hühnerrasse. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch übernahm gerne die Schirmherrschaft der bundesweiten Veranstaltung und eröffnete die Schau am Tag der Deutschen Einheit zusammen mit Constantin Günther und Edgar Kliewe (1. Vorstand der Orpingtonzüchter). Über 230 gemeldete Tiere (zu so einem frühen Zeitpunkt bei der großen Rasse) und Anfahrtswege von bis zu über 700 km zur Teilnahme sprechen für sich. Bezirkstagspräsident Bartsch erinnerte in seiner Ansprache an die Wiedervereinigung und an die integrative Arbeit der Vereine. Er lobte die Arbeit der Geflügelzüchter zum Erhalt der Vielfalt der Rassen und als einen Schritt in die richtige Richtung der Tierhaltung. Die ausgestellten Tiere waren alle sehr sehenswert und zeigten den aktuellen Stand der Orpingtonzucht in Deutschland. 10 Tiere wurden mit der höchsten Wertung V (Vorzüglich) und 10 weitere mit der Wertung hv (hervorragend) bewertet. Die sehr ansprechend gestaltete Hauptsonderschau mit eindrucksvoller Eierschau und -sammlung von Zuchtwart Karl Ehret sowie Infoständen zum Futter und einem Hühnerbingo wurde sehr gut besucht. Ein buntes Rahmenprogramm für die Aussteller rundete die erfolgreiche Hauptsonderschau ab. Der GZV Heilsbronn freut sich bereits jetzt auf das eigene Saisonhighlight, die 46. Klosterschau im Januar 2016.

Foto: ams

a Bild1

 

Torte zur Sonderschau – auf dem Bild von links nach Rechts

Mandy Günther, Mitorganisatorin, Constantin Günther, Bezirksvorstand Mittelfranken und Ausstellungsleiter, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Hans-Joachim Schleicher Bezirkszuchtwart und Leiter Geflügelzucht Triesdorf, Frau Kliewe vom Sonderverein

a Bild2

Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und Constantin Günther  Ausstellungsleiter sowie Bezirksvorstand Mittelfranken mit gelben Orpingtonhahn vor der Eierschau

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

One Reply to “Hauptsonderschau der Orpingtonzüchter in der Aurachhalle”

  1. Mandy und Constantin Günther sowie allen Helferinnen und Helfer des GZV Heilsbronn gebührt Lob und Anerkennung für dieses großartige und nicht mehr zu übertreffende Event.
    Eine herrliche Ausstellungshalle, ein vorzüglicher und großzügiger Aufbau sowie eine mit viel Herzblut vorgenommene Ausschmückung der Halle, ein toll aufgemachter Ausstellungskatalog, eine große Anzahl von wertvollen Ehrenpreisen sowie die großartige Gastfreundschaft waren nur einige Punkte, die die Züchterherzen höher schlagen ließen.
    Vor 20 Jahren fand in Bayern die letzte HSS statt, was dazu führte, dass ein großartiges Meldeergebnis mit 231 Orpington und eine überaus starke Besucherresonanz zu verzeichnen war.
    Wenn in dem o. a. Pressebericht von einer 2o-jährigen Abstinenz gesprochen wird, “die keiner verstehen kann”, dann lag es einfach und allein an der Tatsache, dass sich kein Initiator fand, der die Verantwortung und Ausrichtung einer solchen Veranstaltung, die enorm viel Engagement erfordert, übernommen hat. Deshalb sagt der Sonderverein Dt. Orpingtonzüchter nochmals allen Helferinnen und Helfer sowie dem Ehepaar Günther ein aufrichtiges Dankeschön für dieses großartige Event, das man auf die Beine gestellt hat.
    Wollen wir hoffen, dass es nicht wieder 20 Jahre dauert, bis wir wieder einmal Gast in Bayern sein dürfen!
    Helmut Demler, 2. Vorsitzender des Sondervereins Dt. Orpingtonzüchter (www.sv-orpington.de)

Schreibe einen Kommentar