Holzstapel in Brand gesetzt – Zeugen gesucht

ROTH. (503) Am späten Montagabend (13.04.2020) zündeten Unbekannte einen Holzstapel sowie mehrere Äste in einem Waldstück an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen. Gegen 22:40 Uhr teilte ein Autofahrer der Polizeieinsatzzentrale einen in Flammen stehenden Holzstapel zwischen Eckersmühlen und Eichelburg (Ortsteile der Stadt Roth) mit. Die alarmierten Feuerwehren hatten den Brand rasch unter Kontrolle, sodass eine größere Ausbreitung des Feuers verhindert werden konnte. Ein Polizeihubschrauber machte in unmittelbarer Nähe noch einen weiteren kleineren Brandherd aus, der ebenfalls gelöscht wurde. Beamte der Polizeiinspektionen Hilpoltstein und Roth sicherten zunächst die Brandstellen ab und leiteten erste Fahndungsmaßnahmen ein. Der Holzstapel, der ca. 5 Meter lang war, brannte völlig nieder. Nach ersten Schätzungen wird von einem Schaden in Höhe von ca. 500 Euro ausgegangen. Das Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und geht nach derzeitigem Sachstand von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911/2112-3333 zu melden.

Quelle: PP-Mittelfranken

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online