Jahreshauptversammlung der Sportschützen

MITTELESCHENBACH Mit einem halben Jahr Verspätung wurde Anfang August zur Jahreshauptversammlung ins Schützenhaus geladen. Trotz Urlaubszeit konnte 1. Schützenmeister Hermann Lang zahlreiche Mitglieder begrüßen, darunter auch das Gau-Ehrenmitglied Helmut Engst. Beim anschließenden Totengedenken erinnerte er an den im November 2020 verstorbenen Rudi Arnold. Aufgrund der damaligen strengen Corona Auflagen konnte die Trauerfeier nur im engsten Familienkreis erfolgen, obwohl so viele gerne persönlich von ihrem Ehrenmitglied Abschied genommen hätten. Zum Jahreswechsel hatte der Verein einen Mitgliederstand von 302 Schützen und die letzte Jahreshauptversammlung fand am 1. März des letzten Jahres statt, welches noch relativ normal begann. Man plante damals noch die alljährliche Fahrt zu den Freunden nach Tramin in Südtirol, doch dann kam die Absage von dort und auch bei uns wurde das Vereinsleben komplett heruntergefahren. Im August 2020 wurde kurzzeitig etwas gelockert und mit einem Hygienekonzept der Schießbetrieb langsam wieder aufgenommen. Aufgrund der strengen Regelungen bei den Rundenwettkämpfen konnte jedoch nur eine Mannschaft gemeldet werden. Am schlimmsten war wohl für die Schützen ihre Kerwa ausfallen zu lassen. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten gab es kein Bürger- und Königsschießen und keine Königsproklamation.
Immerhin konnte die Vorstandschaft drei Sitzungen abhalten, in denen es vor allem um die Erneuerung der Lüftungsanlage in den Kellerräumen der Sportpistolenschützen und um die Erneuerung der Außenfassade ging. Ein großes Dankeschön erfuhr auch „Hausmeister“ Franz Gracklauer, der trotz Coronazeiten immer zuverlässig rund um das Schützenhaus nach dem Rechten sah. Dank ging auch an die Aktiven, die in den wenigen geöffneten Wochen den Dienst der Aufsicht übernommen haben und den Helfern, die bereits die alte Lüftungsanlage bzw. Decke freigelegt haben. Im Anschluss an den Rückblick des Schützenmeisters brachten die Spartenleiter ihre Berichte vor, wobei diese angesichts der Situation ebenfalls recht karg ausfielen. Sportleiter Tobias Lang gab die neuesten Regelungen zu den diesjährigen Rundenwettkämpfen bekannt und freute sich, dass heuer zumindest einige Mannschaften wieder in die Wettkämpfe starten wollen. Nach dem Bericht von Kassier Jochen Buckl konnten die Ehrungen vorgenommen werden. Für 10 Jahre Mitgliedschaft im Verein ehrten Schützenmeister Hermann Lang und sein Stellvertreter Karl-Heinz Geißelmeyer folgende Mitglieder: Jochen Buckl, Anita Raab, Franz Rupp und Konrad Weigel. Bereits seit 20 Jahren im SSV dabei und ebenfalls dafür geehrt wurden die beiden Erfolgsschützinnen Michaela Seitz und Julia Heckel. Vom Bayrischen Sportschützenbund wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Hans Dantonello, Andreas und Stefan Enzingmüller, Torsten Holger und Rene Merz. Stolze 40 Jahre sind beim BSSB Wolfgang Engelhardt, Helmut Engst, Martina Großberger, Bernhard Kopp. Walburga Maul, Franziska Schübel, Helga Schübel, Sonja Schwank, Herbert Schwarz, Oswald Vogt und Sylvia Wißmüller.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online