Kleinkraftrad nach Defekt abgebrannt

LICHTENAU – Weil der Motor seines Kleinkraftrades ohne erkennbare Ursache während der Fahrt seinen Dienst versagte, verständigte der 33-jährige Besitzer einen Fachmann. Gerade als dieser eintraf, begann das Zweirad zu brennen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war das Fahrzeug völlig abgebrannt. Als Brandursache dürfte voraussichtlich ein technischer Defekt in Frage kommen. Das Krad hatte einen Zeitwert von etwa 500 Euro.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar