Alkoholisierte Kraftfahrer

Windsbach – Lichtenau – Petersaurach – Mehrere alkoholisierte Kraftfahrer gingen der Polizei am Wochenende ins Netz. Zunächst fuhr am Samstag gegen 11.30 Uhr ein 32-jähriger PKW-Fahrer nach einem Streit von Lichtenau nach Hause und konnte dort kurz darauf von der Polizei alkoholisiert angetroffen werden. Ein Test ergab 2,48 Promille, weshalb die Beamten eine Blutentnahme veranlassten und ein Strafverfahren einleiteten.
Gegen 16.00 Uhr fiel einer Streife auf der B 14 bei Gütlershof ein Roller auf, dessen Fahrer ohne Helm fuhr. Als der 50-jährige erkannte, dass die Beamten wendeten, bog er in den Wald ab und versuchte, im Wald einer Kontrolle zu entkommen. Da es ihm nicht gelang, den Streifenwagen abzuschütteln, sprang er vom Roller und suchte zu Fuß das Weite. Die Beamten waren jedoch schneller und konnten den Mann schließlich stellen. Wie sich herausstellte, war der fehlende Helm wohl nicht die Ursache der missglückten Flucht. Der Roller war nicht versichert, der Mann besitzt keinen Führerschein und war alkoholisiert. Ein Test ergab hier einen Wert von 1,66 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Der 50-jährige wird sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und einer Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.
Am Sonntag gegen 03.00 Uhr wurde dann in Windsbach ein 21-jähriger PKW-Fahrer angehalten, der ebenfalls deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Hier ergab der Alkotest 1,60 Promille. Auch dieser Fahrer musste zur Blutentnahme folgen. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt.

Quelle: PI-Heilsbronn

Verkehrsunfälle mit Verletzten: Windsbach -Lichtenau – Windsbach

Windsbach– Donnerstagmittag gegen 13.30 Uhr fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2220 von Hergersbach in Richtung Windsbach. Höhe Wolfsau scherte im Gegenverkehr ein 45-Jähriger mit seinem Pkw aus, um einen Überholvorgang einzuleiten. Um einen Zusammenstoß zu verhindern bremste daraufhin der 60-Jährige stark ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der betagte Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Acker. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Lichtenau – Kurz nach 14 Uhr fuhr eine 48-Jährige mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße AN 12 von Wöltendorf kommend in Richtung Lichtenau. Ein 51-Jähriger wollte aus Wattenbach kommend mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße geradeaus in Richtung Fischbach überqueren. Dabei übersah er die vorfahrtsberechtige
Frau. Diese wich zwar noch nach rechts aus, es kam aber trotzdem zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurden die 48-Jährige und ihre Beifahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten deshalb abgeschleppt werden.

Windsbach – Donnerstagfrüh befuhr kurz nach 8 Uhr eine 58-Jährige mit ihrem Pkw den Jahnring. Als sie dann nach links dem Jahring folgend abbiegen wollte, übersah sie den von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw einer 56-Jährigen. Sie prallte hierbei mit der Front ihres Fahrzeugs in die linke
Frontseite des anderen Wagens. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 56-jährige Frau wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.
Quelle : PI-Heilsbronn