Klosterpokal Leistungstennisklassenturnier beim 1.FC Heilsbronn

HEILSBRONN (Eig. Ber.)

Ende Juli fand auf der Anlage des Tennisvereins Heilsbronn ein hochklassiges Leistungsklassenturnier statt. Es hatten 32 leistungsstarke Spieler aus der Region (davon 13 vom Heimverein) mit Leitungsklassen 8-23 gemeldet. Bei tropischer Hitze wurden die Vorrunden gespielt. Am Sonntag waren dann die Halbfinale und das Finale. Im ersten Halbfinale standen sich Stefan Hempel vom TC Wachendorf (LK 10) und Jens Hasper vom TC RW Erlangen (LK 10) gegenüber. Da beide Spieler in der gleichen LK eingestuft sind, war das Spiel sehr ausgeglichen und spannend. Jens Hasper gewann das Match mit 6:4 und 7:6.  Das zweite Halbfinale spielte Florian Eisenmann vom FSV Erlangen-Bruck (LK 8) gegen den Youngster Philipp Glöckner vom TC Aurachtal (LK 11). Dieses Match entschied Florian Eisenmann mit 6:3 und 6:2 für sich. Das Finale bestritten somit Florian Eisenmann und Jens Hasper. Obwohl Hasper mit seinen starken Topspin-Schlägen seinen Gegner oft zur Verzweiflung brachte, siegte Florian Eisenmann mit seiner starken Laufarbeit und seinen kontrollierten und präzisen Schlägen dann doch klar mit 6:2 und 6:4. Der Sieger konnte den Klosterpokal, einen Preisgeldscheck und diverse Sachpreise entgegennehmen. Der Verein bedankt sich ganz herzlich bei seinen Sponsoren: der Firma Hele, Wüstenrot Helmut Weber, Fa. Ortlieb (alle Heilsbronn) und der Brauerei Spalt. Ohne finanzielle Unterstützung ist so ein Turnier nicht durchführbar. Die Firma Hele hat auch noch für die drei besten „Heilsbronner“ Wertgutscheine gesponsert. Die Gewinner Michael Pronath, Jens Hönig Christoph Birkmann. Auf dem Foto sind von links nach rechts die Finalisten Florian Eisenmann und Jens Hasper zu sehen.

Foto: Privat

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar