Kripo Ansbach sucht Zeugen nach möglichem Raub in Gunzenhausen

GUNZENHAUSEN. (1198) Am frühen Sonntagmorgen (30.08.2020) soll es in der Gunzenhausener Innenstadt zu einem Raubdelikt gekommen sein. Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 22-Jähriger gegen 03:30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg in der Bismarckstraße. Nach den Angaben des Geschädigten kamen ihm vor der Kreuzung Blumenstraße sechs Männer entgegen. Unvermittelt sollen die Männer den jungen Mann vom Rad gezogen und anschließend geschlagen bzw. getreten haben. Der Geschädigte gibt an, kurz das Bewusstsein verloren zu haben. Als er wieder zu sich kam, stellte er fest, dass ihm aus seinem Geldbeutel ein dreistelliger Geldbetrag entwendet worden war.

Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen an der Hand und begab sich anschließend selbst in ärztliche Behandlung. Die Polizei wurde erst im Nachgang verständigt.

Täterbeschreibung:

Es soll sich um sechs Männer gehandelt haben, die allesamt unter 180 cm groß und von normaler Statur gewesen sein sollen. Alle sollen dunkel gekleidet und Kapuzenpullover getragen haben. Eine nähere Beschreibung liegt derzeit nicht vor.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen. Das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen. Quelle: PP-Mittelfranken

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online