Offizielle Amtseinführung der neuen Rektorin Doris Einzinger an der Grund- und Mittelschule Windsbach

WINDSBACH (Eig. Ber.)

Ende Januar wurde unsere neue Rektorin Doris Einzinger offiziell in ihr Amt eingeführt. Schon seit Wochen liefen heimlich zahlreiche Vorbereitungen für das große Fest. Am Freitagmorgen halfen alle mit, um das Lehrerzimmer zu einer festlichen „Location“ umzugestalten. Die Schüler der 7. Jahrgangsstufe wurden dabei, ganz nebenbei, in die Kunst der Tischdekoration und in die Basics des Servierens eingeführt. Alle waren mit Begeisterung dabei. Pünktlich zum Ende der zweiten Pause trafen die zahlreichen Gäste ein und Konrektor Michael Bauereisen begrüßte diese auf eine etwas ungewöhnliche Art. Anhand kleiner Anekdoten, die er mit der neuen Schulleiterin bereits erlebt hatte, stellte er die Beziehung und Bedeutung der anwesenden Gäste zur Schule in Windsbach dar. Neben den Rektoren und Rektorinnen des Schulverbunds Ansbach-Ost, waren auch die Schulleitungen zahlreicher benachbarter Grundschulen und des Förderzentrums anwesend. Als Vertreter der Stadt Windsbach reihten sich 1. Bürgermeister Matthias Seitz und Herr Grün in die Gästeschar ein. Selbstverständlich waren das gesamte Kollegium der Grund- und Mittelschule, zahlreiche Schüler, Elternbeirat und Förderverein an diesem besonderen Tag vertreten. Konrektor Bauereisen stellte heraus wie wichtig ein gutes Netzwerk für die Schule ist und begrüßte in diesem Zug zahlreiche Vertreter der Windsbacher Einrichtungen. Nach dieser spritzigen Begrüßungsrunde trugen Schüler der 7. Klasse das Gedicht „Der Schulmeisterlehrling“ vor, das Herr Bauereisen frei nach Johann Wolfgang von Goethe umgeschrieben hatte. Auf humorvolle Weise verschaffte es den Gästen Einblick in die Aufgaben einer Schulleiterin. Nach einem Grußwort der zuständigen Schulrätin Frau Domröse, begeisterten die Schülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe mit einem mitreißenden Tanz unter der Leitung von Nina Pröpster. Es folgten noch zahlreiche Grußworte mit vielen guten Wünschen. Dazwischen lockerten der Grundschulchor und der Lehrerchor, unter Leitung von Frau Schineller und mit musikalischer Begleitung von Frau Gerhäuser und Frau Prischenk, die Veranstaltung auf. Frau Einzinger zeigte sich in ihrer Ansprache beeindruckt von der Vielfalt der Beiträge und bedankte sich herzlich bei allen, die diese Feier zu einem so runden und schönen Ereignis gemacht hatten. Sie verglich ihr neues Amt mit dem eines Spielertrainers, der zwar Verantwortung für das große Ganze übernommen hatte, aber auch bei der Umsetzung aller Vorhaben eine aktive Rolle spielt. „Ein Schulleiter ist nur so stark wie das ganze Team und zu diesem Team gehört für mich die ganze Schulfamilie“, merkte sie am Ende ihrer Rede an. Abschließend sang der Schülerchor das Lied „Gemeinsam sind wir stark“. Dabei bildeten die Kinder nach und nach einen immer größeren Kreis, in den sie auch die Gäste mit aufnahmen. Eindrücklicher hätte man das vorher angesprochene Gemeinschaftsgefühl nicht darstellen können. Nach dem offiziellen Teil ließen die Anwesenden das Fest am kalten Buffet und bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Am Ende waren sich alle einig: „Das war ein richtig schönes und gelungenes Fest!“

Foto: Privat

Werbung: