Pfarreienverbund fuhr nach Assisi

MITTELESCHENBACH

Der Pfarrverband Wolframs-Eschenbach, zu dem Mitteleschenbach, Windsbach und Veitsaurach gehören, lud auch heuer zu einer Pilgerfahrt ein. Nachdem es die letzten Jahre nach Lourdes und Fatima ging, führte der Weg heuer nach Assisi und La Verna. Die 44 Teilnehmer folgten dabei unter Leitung von Pfarrer Michael Harrer den Spuren der heiligen Klara und des heiligen Franziskus. Die Gruppe pilgerte zu den großen Kirchen und Orten, an denen die beiden Heiligen wirkten und heute bestattet sind. So besuchten sie die Burg Rocca Maggiore in Assisi, in Südtirol die Konzilsstadt Trient und die Stadt Mantua in der Lombardei. Gottesdienste feierte die Gruppe in S. Francesco in Assisi, in S. Damiano und im Kloster La Verna. Neben der herrlichen und vielfältigen Landschaft Italiens, die sie bei wunderbarem Wetter bestaunen konnten, bleibt sicher auch der Besuch einer Locanda in der Nähe von Arezzo im Gedächtnis. Dort verbrachten die Pilger nach einem mühsamen Weg ein paar schöne Stunden und konnten sich bei köstlicher Pasta und frischem Vino herrlich erholen.

Text: ma / Foto: Privat

Werbung: