Pkw erfasst Kalb – Ermittlungen gegen Tierhalter

(Lichtenau) Am Montagabend kurz vor 21 Uhr befuhr ein 24-jähriger Brite mit seinem Pkw eine Kreisstraße im Bereich eines Lichtenauer Ortsteils. Auf Höhe der dortigen abgezäunten Weiden befand sich plötzlich ein Kalb auf der Straße. Der Pkw-Fahrer war davon so überrascht, dass er nicht mehr vollständig ausweichen konnte und das Tier mit dem vorderen rechten Fahrzeugeck anfuhr. Das verletzte Kalb flüchtete anschließend in den Wald. Der Pkw wurde bei dem Anstoß erheblich beschädigt. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 9.500 Euro.  Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Die Polizei hat Ermittlungen gegen den verantwortlichen Rinderhalter wegen der offenbar ungenügenden Absicherung der Weide eingeleitet.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar