Sehr viel guter Wein und noch mehr Besucher 7. Weinsommernacht in Merkendorf

MERKENDORF

Wein, Musik und eine laue Nacht waren die perfekten Voraussetzungen für die „7.Merkendorfer Weinsommernacht“. Die erste Ortsverbandsvorsitzende des Tourismusvereins der Altmühl-Mönchswald-Region lud Urlauber wie Einheimische in und vor die Bürgerbegegnungsstätte des Rathauses ein. Neben Bürgermeister Hans Popp und seiner Frau Anni lockte die Weinsommernacht auch den Landrat und Ehrengast Dr. Jürgen Ludwig und seine Frau an. Auch die amtierende Krautkönigin Stefanie I. sowie Altbürgermeister Karl Huber gaben sich ein Stelldichein. Für die gute Musik sorgten Walter Seefried und nach Einbruch der Dunkelheit auch Nachtwächter Hermann Brunner. Popp überbrachte die Grüße der Stadt und beglückwünschte die Veranstalter zu dem mittlerweile alljährlich stattfindenden Event. Erfreulich sei es, dass die Besucherzahlen stetig zugenommen haben. Zum Glück war diese „Marktlücke“, wie Popp es ausdrückte, vor sieben Jahren entdeckt und behoben worden. Marianne Schottenhammel zeigte sich erfreut über den großen Andrang und wünschte allen Besuchern einen schönen Abend. Auch Landrat Dr. Jürgen Ludwig richtete einige Worte an die Merkendorfer und ihre Gäste. Er lobte die gelungene Veranstaltung und versprach, dieser für einige Zeit beizuwohnen. Als kleine Erinnerung an die 7. Merkendorfer Weinsommernacht erhielt er von Popp die brandneue Merkendorfer Stadtkrawatte.

Text + Foto: Marina Hellein

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar