Umfangreicher Fund an Schusswaffen und Munition

SCHWABACH. (1353) Aufgrund der Angaben eines Zeugen geriet ein 50-jähriger Mann wegen des mutmaßlich illegalen Besitzes

von Schusswaffen in das Visier der Kriminalpolizei Schwabach. Am Dienstag (08.08.2017) vollstreckte die mittelfränkische Polizei einen Durchsuchungsbeschluss bei dem Tatverdächtigen.

In den Morgenstunden durchsuchten Beamte der Kriminalpolizeiinspektionen Schwabach und Fürth eine Wohnung in Zirndorf sowie einen angemieteten Lagerplatz in Schwabach. Unterstützt wurden die Ermittler dabei von Einsatzkräften des Einsatzzuges Ansbach sowie einem Diensthund. Im Zuge der Durchsuchung stießen die Polizisten auf ein beachtliches Arsenal an Schusswaffen und Munition. Insgesamt fanden sie 22 Schusswaffen, Waffenzubehörteile und mehrere hundert Schuss entsprechender Munition. Diese hatte der 50-jährige Tatverdächtige größtenteils an dem angemieteten Lagerplatz in Schwabach aufbewahrt.

Eine Erlaubnis für den Besitz von Waffen und Munition kann der 50-Jährige nicht vorweisen. Die Kriminalpolizei Schwabach leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen diverser Verstöße gegen das Waffengesetz ein. Die aufgefundenen Waffen, das Zubehör und die Munition wurden beschlagnahmt.
Quelle: PP-Mittelfranken

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.