Verleumderische Hetzschriften gegen kirchlichen Angestellten – Polizei ermittelte Täterin

PETERSAURACH – Seit mehreren Wochen wurde ein 54 Jahre alter kirchlicher Angestellter durch anonyme Hetzschriften terrorisiert, in denen er des sexuellen Missbrauchs von Kindern beschuldigt wurde. Unbekannte versandten Briefe mit verleumderischen Anschuldigungen an Haushalte in Petersaurach und legten darüber hinaus an öffentlichen Orten Handzettel mit entsprechendem Inhalt aus (wir berichteten).

Umfangreiche Ermittlungen erhärteten die Verdachtsmomente gegen eine Exfreundin des 54-jährigen. Nach Vorlage eines Durchsuchungsbeschlusses durchsuchten Beamte der PI Heilsbronn die Wohnung der 44-jährigen Frau aus dem Nürnberger Land. Dabei konnten Schriftstücke mit identischen Inhalten aus den Verleumdungsschreiben aufgefunden werden. Die Beamten stellten Computer und Notebooks sowie weiteres Beweismaterial sicher. Die 44-jährige Exfreundin des Angestellten war geständig.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar