Zirkusgeschichte für Klavier mit Bildern

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)

Mitte Oktober lud Iris Querbach, Musiklehrerin an der Musikschule Rezat- Mönchswald, ihre Klavierschüler mit Familien und Gästen wieder zum jährlichen Vorspiel ein, diesmal in den Musiksaal des Laurentius-Gymnasiums Neuendettelsau. Das Besondere an diesem sonnigen Herbsttag war, dass sich Iris Querbach neben der Darbietung der einzelnen Klavierstücke eine Geschichte des Zirkusclowns Domenico ausgedacht hatte, in der jeder Schüler eine wichtige Rolle spielte. Domenico verliert seine Melodie, welche er zum lustig sein braucht, und mit der er die Zirkusbesucher zum Lachen bringt. Um sie wieder zu finden, verlässt er den Zirkus und begibt sich auf die Suche. Dabei hat er viele Begegnungen mit unterschiedlichen Melodien, zum Beispiel der des Bächleins und der Vögel. Es dauert einige Zeit, bis Domenico seine Melodie wiederentdeckt und mit neuem Elan zum Zirkus zurückkehren kann. Mit liebevoll ausgesuchten Bildern, die Valentin Querbach mit dem Beamer auf die Leinwand projizierte, wurde die Geschichte mit den jeweiligen  Musikstücken der Schüler abwechslungs- und facettenreich erzählt. Als Vorleserin des Textes sprang wegen Krankheit spontan die Musikschul-Kollegin Gabriele Thummerer ein. Am Ende bekam jeder Beteiligte zum Thema passend eine Packung Popcorn als Dankeschön.

Text: Anouk Strauß / Foto: Privat

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.