Daniel Frick von der Sportschule Bischoff schaffte die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

SACHSEN b. ANSBACH / MÜNCHEN (Eig. Ber.)

Am Bundesstützpunkt in München-Großhadern wurden Mitte Februar die Süddeutschen Einzel-Meisterschaften der U18 im Judo ausgerichtet. Hier ging Daniel Frick aus Ratzenwinden / Sachsen b. Ansbach bis 81 kg als Bayerischer Meister an den Start. Er startete souverän ins Turnier und besiegte im ersten Kampf nach fünf Sekunden mit seiner Spezialtechnik Uchi mata (Schenkelwurf) den badischen Vize-Meister aus Heidelberg. Auch in der folgenden Begegnung setzte er sich nach 20 Sekunden sicher mit derselben Kontertechnik gegen den württembergischen Vize-Meister aus Schwäbisch Gmünd vorzeitig durch. Im Halbfinale konnte er sich zum wiederholten Mal gegen Valentin Koserog vom Post SV Bamberg mit einer Würge- und Kontertechnik, die den Bamberger vorzeitig zum Aufgeben zwang, behaupten und so den Einzug ins Finale sicherstellen. Dort kam es zur Neuauflage des Finales der Bayerischen Meisterschaft gegen Kilian Kappelmeier vom FC Schweitenkirchen. Hatte sich der Ansbacher dort noch etwas schwer getan, so setzte er sich diesmal gleich nach 15 Sekunden mit einer Wertung und einer anschließenden Würgetechnik durch, die Kappelmeier zum Aufgeben zwang. Dadurch war der Finalkampf vorzeitig beendet und Daniel Frick wurde souverän und bisher ungeschlagen Süddeutscher Meister. Mit diesem Titel ist er für die Deutsche Einzel-Meisterschaft U18 in Leipzig qualifiziert, die Anfang März stattfindet.

Foto: Privat

Werbung: