„Ein Drückerle gibt es immer“

Caritas-Tagespflege in Abenberg: vom Gedächtnistraining bis zur Bewegung im Sitzen

ABENBERG (Eig. Ber.)

„Wer trägt sein Haus immer mit sich?“, fragt Betreuerin Birgit Babel in die Runde von Seniorinnen und Senioren. „Die Schnecke!“, antworten gleich zwei Frauen gleichzeitig. Auch bei der Übung, den Satz „Da liegt der Haussegen …?“ zu vervollständigen, lässt die Antwort nicht lange auf sich warten: „schief“, murmelt ein Mann. „Richtig“, lobt Birgit Babel ihn. Und die Leute nicken und lachen, als sie ergänzt: „Das kommt in den besten Ehen vor.“ Ein Morgen in der Tagespflege des Caritas-Seniorenzentrums St. Josef in Abenberg. Insgesamt 17 pflegebedürftige Menschen, mehrere mit Demenz, kommen nach Mitteilung von Einrichtungsleiterin Ursula Reichmann hierher, täglich sind es 10.

Das Gedächtnistraining, zu dem auch ein Gespräch über Themen in der Zeitung gehört, ist laut Birgit Babel eines der wichtigsten Angebote, „aber auch das Singen und Bewegung im Sitzen“. Beides praktizieren die Tagespflegegäste noch an diesem Tag. Kurz vor dem Mittagessen stimmen alle in „Kein schöner Land“ ein. Nach dem Mittagessen und Nachmittagskaffee schießen oder werfen die Senioren sich einen Ball zu. „Das Gute ist, dass man damit auch die demenziell erkrankten Menschen sehr gut erreicht. Wir geben einen Reiz und sie reagieren darauf“, erklärt Pflegedienstleiterin Manuela Mehl.

„Ein Drückerle gibt es immer, wird auch oft gewollt und angenommen“, beschreibt Birgit Babel das, was der Caritasverband für die Diözese Eichstätt bei der diesjährigen Herbstsammlung mit dem Motto „Liebe wärmt“ zum Ausdruck bringen will. Und gleichzeitig das, was vielen gefehlt hat, als dies wegen Corona nicht möglich war. Nicht nur, weil die Pflege- und Betreuungskräfte den pflegebedürftigen Menschen da nicht auch mal sanft über die Haut streicheln durften. Da gerade die demenzkranken Menschen über die Mimik noch gut erreicht werden können, „waren auch die Masken ein echter Zuwendungskiller“, erklärt Ursula Reichmann und hofft, dass sich diese Zeiten nicht wiederholen.

Text + Foto: Peter Esser / Caritas

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online