Runde der Mathematik-Meisterschaft Mittelfranken 2022

WINDSBACH (Eig. Ber.)

Fabian Eberlein aus der Grundschule Geslau-Windelsbach, Otto Reiner aus der Eichenberg-Grundschule Weihenzell und Nova Schmiedl aus der Grundschule Dürrwangen sind die talentiertesten Mathematikerinnen und Mathematiker aus den vierten Klassen des Schulamtsbezirks Ansbach.

Mitte November fand an der Grundschule Windsbach die 2. Runde der Mathematik-Meisterschaft-Mittelfranken statt. 16 Grundschulen aus dem Landkreis Ansbach entsendeten jeweils zwei Schüler aus ihren 4. Klassen, die sich in der ersten Runde als Schulhaussieger zur weiteren Teilnahme qualifiziert hatten. Nun ging es darum, durch das Lösen von anspruchsvollen mathematischen Denkaufgaben die drei Sieger zu ermitteln, die dann an der Endrunde am 8. Dezember in Nürnberg, zusammen mit Mittelfrankens Besten teilnehmen dürfen.

Mit den begrüßenden Worten „Ihr seid alle Sieger“ eröffnete das Organisations-Team Iris Schniller und Caroline Rück den Wettbewerb. Auch Windsbachs 1. Bürgermeister Matthias Seitz war extra gekommen, um den aufgeregten Kindern etwas die Angst zu nehmen.

Dann ging es schon los! Dank der Unterstützung des Seminars von Frau Heiß-Meissner bei Aufsicht und Korrektur, konnten alle Kinder konzentriert an den Aufgaben arbeiten und nur kurz nach der Arbeitszeit wurden auch schon unsere drei Sieger ermittelt. Die Siegerehrung übernahm, unter dem stolzen Blick der Eltern, unsere Schulleiterin Frau Einzinger gemeinsam mit dem Bürgermeister und dem Organisations-Team. Dank der finanziellen Unterstützung der Hermann Gutmann Stiftung konnten den Siegern schöne Sachpreise möglich gemacht werden. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Text + Foto: Iris Schineller / Caroline Rück

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online