Einbruch in Bauhof – Tatverdächtige geraten bei Verkehrskontrolle ins Visier der Polizei

Heilsbronn: Am frühen Sonntagmorgen (31.05.2020) unterzogen Streifenbeamte der Polizeiinspektion Stein den Wagen eines 35-jährigen einer Kontrolle. Im Kofferraum entdeckten sie hochwertige Maschinen und Werkzeuge. Gegen 00:30 Uhr wollten Beamte der Polizeiinspektion Stein in der Hauptstraße den Fahrer eines VW Passat anhalten und zum Ladezustand des Wagens befragen. Der PKW fiel den Polizisten auf, da er erheblich überladen war. Der Fahrzeugführer hielt nicht sofort an, sondern setzte die Fahrt fort und fuhr in eine Sackgasse. Kurz nachdem er angehalten hatte, sprang er aus dem Auto und flüchtete in unbekannte Richtung. Der 17- jährige Beifahrer verblieb im Fahrzeug und wurde kontrolliert. Im Kofferraum fanden die Streifenbeamten dann zahlreiche hochwertige Maschinen und Werkzeuge, die den ersten Ermittlungen nach wohl einem Einbruch in den städtischen Bauhof in der Bauhofstraße 11 in Heilsbronn zugeordnet werden konnten. Der Kriminaldauerdienst war zur Spurensicherung am Bauhof in Heilsbronn und sicherte am Tatort entsprechende Spuren. Das Fahrzeug des flüchtigen 35-Jährigen wurde sichergestellt und zur Verwahrstelle für Fahrzeuge nach Nürnberg verbracht. Der 17-Jährige wurde den Eltern in Nürnberg übergeben. Die Polizeiinspektion Heilsbronn hat in Abstimmung mit der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob alle sichergestellten Gegenstände dem städtischen Bauhof in Heilsbronn zugeordnet werden können. Zeugen, die in der Nacht vom 30.05.2020 (SA) auf 31.05.2020 (SO) verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 09872/9717-0, zu melden.

Quelle: PI-Heilsbronn

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online