Frisiertes Zweirad

WOLFRAMS-ESCHENBACH – Ein auffallend flottes und lautes Motocross-Bike wurde am Freitagnachmittag von einer Polizeistreife angehalten und überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass der 16-jährige Fahrer ein Reduzierstück im Auspuff entfernt hatte, welches verhindern sollte, dass das Zweirad schneller als die erlaubten 45 km/h läuft. Aufgrund der Manipulation wurde das Kleinkraftrad zum zulassungspflichtigen Kraftrad. Einen Führerschein hierfür hatte der junge Mann nicht.

Gegen ihn sind Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen die Zulassungsverordnung eingeleitet. Zudem kann er sein Zweirad erst wieder benutzen, wenn über einen Sachverständigen eine neue Betriebserlaubnis eingeholt wurde.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar