Geringe Beute bei Spindaufbruch

Heilsbronn –  Ein 19-jähriger Produktionshelfer aus einem Betrieb im Industriegebiet Süd zeigte der Polizei am Samstag Nachmittag einen Spindaufbruch mit Diebstahl seiner Geldbörse an. Er hatte gegen 14 Uhr noch Geld für einen Kaffee geholt und die Geldbörse in dem dafür vorgesehenen, nicht einsehbaren Fach abgelegt und bei Arbeitsende um 16.30 Uhr festgestellt, dass die Gittertür des Spinds nur angelehnt war. Spuren eines Werkzeugansatzes zum Aufhebeln waren erkennbar. Der unbekannte Täter erbeutete nur einen geringen Geldbetrag. Der Geschädigte ärgerte sich jedoch über den nun erforderlichen Aufwand für die Ausstellung eines neuen Führerscheins sowie eines neuen Personalausweises im benachbarten Ausland.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar