Heuballenbrand

(Petersaurach, Großhaslach)
Am Sonntagnachmittag bemerkten drei 13 bzw. 8 Jahre alte Buben ein Glimmen an einem Heuballen, der neben einem Feldweg im Bereich der Bergstraße / Zur Lach östlich von Großhabersdorf und nördlich von Gütlershof gelagert war. Sie unternahmen zunächst selbst den Versuch, den glimmenden Bereich zu löschen, was jedoch nicht gelang. Das Heu geriet in Brand. Eine Anwohnerin in Großhaslach bemerkte dies und verständigte die Feuerwehr. Die Wehren aus Großhaslach und Petersaurach konnten den Brand der insgesamt 10 Heuballen unter Kontrolle bringen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Ein Feuerwehrmann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Ursache für den Brand ist noch ungeklärt. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09872/97170.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar