Konjunkturprogramm der Bundesregierung – N-ERGIE gibt die Mehrwertsteuersenkung an ihre Kunden weiter

Die N-ERGIE Aktiengesellschaft gibt die von der Bundesregierung im Rahmen ihres Konjunkturprogramms beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer an ihre Kunden weiter.

Damit sinkt zum 1. Juli 2020 bis voraussichtlich 31. Dezember 2020 die Mehrwertsteuer für alle Strom-, Erdgas- und Fernwärmetarife der N-ERGIE von 19 auf 16 Prozent. Beim Trinkwasser sinkt der Mehrwertsteuersatz von 7 auf 5 Prozent.

Die N-ERGIE wird den verminderten Mehrwert- bzw. Umsatzsteuersatz anteilsmäßig berechnen. Die Kunden müssen sich also um nichts kümmern. Sollten Kunden ihre Verbrauchsmengen exakt abgrenzen wollen, können sie der N-ERGIE ihren Zählerstand vom 30. Juni 2020 unter www.n-ergie.de/online-services mitteilen.

Online-Services mit vielen Vorteilen
Die Online-Anmeldung ist einfach und schnell: Lediglich die Kundennummer und die Nummer des Kundenkontos sind dazu erforderlich. Beide sind auf der Jahresrechnung zu finden. Neben dem Zählerstand können online auch etwa neue Bankverbindungen oder Umzugsadressen eingegeben werden. Zudem finden die Kunden alle Verträge und Rechnungen der vergangenen Jahre und können sich beispielsweise einen Überblick über ihren Energieverbrauch verschaffen.

Information über die Mehrwertsteuersenkung
Die N-ERGIE informiert ihre Kunden über die Mehrwertsteuersenkung per E-Mail sowie über Anzeigen in den Tageszeitungen (Strom und Erdgas) beziehungsweise im Amtsblatt (Fernwärme und Trinkwasser). Auch auf ihrer Internetseite www.n-ergie.de veröffentlicht die N-ERGIE die neuen Preise.

Foto: Haberzettl
Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online