Küchenbrand durch defektes Gerät

Lichtenau – Am frühen Samstag Abend hatte ein Anwohner im Südwesten von Lichtenau starke Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss eines Nachbarhauses festgestellt. Nachdem der beherzte Mann die Haustüre der ihm bekannten Familie eingetreten und sich vergewissert hatte, dass niemand im Haus war, alarmierte er die Feuerwehr und benachrichtigte die Hauseigentümer. Die Feuerwehren aus Lichtenau, Sachsen und Ansbach waren mit ca. 30 Löschkräften zur Brandbekämpfung vor Ort. Der Mitteiler erlitt bei seinem Einsatz eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber vor Ort behandelt werden. Der Sachschaden wurde auf ca. 20000 Euro beziffert. Ob -wie vermutet wird- ein defektes Küchengerät brandursächlich war, werden hinzugezogene Brandermittler der Kripo klären.

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Schreibe einen Kommentar