Nach 130 Jahren ist Schluss!

Männergesangverein MGV Zandt und Umgebung aufgelöst

ZANDT (Eig. Ber.): Es war schon seit einiger Zeit absehbar, jetzt ist es offiziell: Der MGV Zandt und Umgebung ist Geschichte! Das restliche Vereinsvermögen geht an die Kirchengemeinde Sachsen b. Ansbach für die Kirche in Unterrottmannsdorf. Die Vereinsfahne wird im Gebäude der Marktgemeinde Lichtenau aufbewahrt. Die Zelter-Plakette und einige Bilder kommen in das Lichtenauer Museum. „Wenn es nicht mehr geht, dann bleibt konsequenterweise nur dieser Schritt“. Das stellte Lichtenaus Bürgermeister Markus Nehmer, der die Abstimmung über die Auflösung leitete, fest. Nach über 130 Jahren – der Verein wurde 1892 gegründet – stimmten in der letzten Mitgliederversammlung im Dezember 2022 im Vereinslokal Blank 21 der 22 anwesenden Mitglieder für die Auflösung des Vereins. Die Gründe dafür: Kein Sängernachwuchs in Sicht und der altersbedingte Rückgang der Aktiven. Zudem hätte der Verein einen neuen Chorleiter für Gerhard Deindörfer benötigt, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weitermachen konnte. Für die langjährige Chorleiter-Tätigkeit an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Gerhard Deindörfer! Im Rahmen der letzten Versammlung wurde zudem Hermann Blank für 65 Jahre aktives Singen im MGV geehrt. In seiner Gastwirtschaft war der Chor zuhause, wurde wöchentlich geprobt und die Geselligkeit kam nie zu kurz! Die Vorstandschaft bedankte sich für sein Engagement und überreichte dem Jubilar eine Urkunde des Fränkischen Sängerbundes für 65 Jahre Singen und ein Präsent. Text + Fotos: Jürgen Scharnagl

Werbung:

Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online